Background Header

„LOCKVÖGEL“… KANN DAS EINE FALLE SEIN ?

Das neue Kabarettprogramm mit Flo & Wisch


26. bis 29. Februar 2020 - Forum II


 

FLO WISCH c ORF 250Nach ihrem preisgekrönten Programm „Waschmänner“ setzen die stimmgewaltigsten Kabarettisten Österreichs jetzt noch eines drauf: Wussten Sie eigentlich, dass jeder von uns bis zu 200 Mal am Tag getäuscht wird? In „Lockvögel“ entlarven Flo und Wisch die hinterfotzigsten Verführer unserer Zeit und demaskieren dabei Schlagerstars, Parksheriffs, Influencer und Island-Ponys! Wem Sie heute wirklich noch vertrauen können, verraten Ihnen die sympathischen Vollblutkabarettisten an einem pointenreichen und hitgeladenen Abend zwischen Holzhammer und feinster Klinge! Und falls Sie jetzt noch irgendwelche Zweifel haben: Flo und Wisch sind zu hundert Prozent echt! Also: trauen Sie sich! Kommen Sie! Das ist keine Falle!

 

 

 

Flo & Wisch machen Kleinkunst ganz groß !

 

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

AUS DEM LEBEN EINER PUTZE

Eine Wischmop Revue


12. Februar 2020 - Forum III

 

Sondergastpiel

AUS DEM LEBEN EINER PUTZE c MKrizek 250Bereits im Mai 2019 verzauberten Katharina Bethke und Ihr Pianist Manfred Herbst das Publikum mit den Liedern der Lieschen Puderbach in ihrem Friedrich- Hollaender- Programm "Wer hat die Puppe putt gemacht". Nun sind sie wieder zu Gast und im Gepäck haben sie diesmal eine "Wischmop-Revue".

Sie ist zu Höherem geboren, bleibt aber eine liebenswerte Putze. Ja, zum Theater wollte sie mal: "Wie wird man heute Star?" Aber "so hüpfe ich durchs Leben" wie Carmen. Mal mit, mal ohne Alk. "Ja, die Männer sind meine schwache Seite" bekennt sie, doch keiner "hat mehr für die Liebe Zeit!" So kriegt man schon einen "Hang zur Apathie", wenn man keinen "Playboy" trifft, der meint: "Du wirst gebettet auf Rosen!"
"Das bisschen Haushalt" führt sie auch noch, kochte gerne "Szegediner Gulasch" und ist einfach zauberhaft, diese Kathi Wischmop!

 

Mit Katharina
einem Besen
einem Scheuerlappen
einem Kehrblech,
aber alles musikalisch !!

Am Klavier mit Staubtuch: Manfred Herbst

 

Eine sehenswerte musikalisch kabarettistische Revue !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

HIGHLIGHTS AUS DER SCHULE

Kabarett mit Markus Hauptmann und Martin Mader


7./ 8. & 9. Mai 2020 - Forum III

 

 

HIGHLIGHTS AUS DER SCHULE c Markus Hauptmann 250

Lehrer sind ein eigener Schlag Mensch. Das muss man auch sein um die Schüler in der Klasse bei Laune zu halten. Oder deren Eltern. Oder die Kollegen. Oder die Zeitungen. Also eigentlich eh alle. Und dass Lehrer ihren Beruf gerne auch ins Private übertragen, wissen all jene am besten, die mit ihnen zusammenleben. Ganz ehrlich, wer hört nach dem Sex nicht gerne: „Du hast dich sehr bemüht, aber das kannst du besser.“

HIGHLIGHTS AUS DER SCHULE ist ein Abend für all jene, die immer schon wissen wollten, wie die Lehrer ihrer Jugend bzw. die ihrer Kinder so ticken, und auch für all die Kollegen da draußen, die verzweifelt nach einer Antwort auf die Frage „Wieso bin ich, wie ich bin?“ dürsten.  Markus Hauptmann ist praktizierender Volkschullehrer und schreibt in den Ferien seine Programme. Und das Publikum hat seit Jahren Spaß dabei.

 

 

Ein lustiges Programm für alle, die jemals mit Schule zu tun hatten – und das sind die meisten !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

HOCH UND TIEF - lasst uns surfen auf den Wellen des Lebens!

Mit Gery Seidl


25. Februar 2020 - Forum II

Sondergastspiel

Vorstellung ausverkauft!

HOCH UND TiEF c Gery Seidl 250Nun, wer möchte nicht pathetisch werden, in der Welt der „Besten aller Zeiten“...
Bleibt auch die Suppe dünn, wir löffeln sie brav. Tagein. Tagaus. Steckt doch in jedem von uns ein tapferer kleiner Don Quijote, der mit dem Rasierbecken am Kopf mutig die Alltagsarena betritt. Nur sind unsere Windmühlen längst digitalisiert, sprechen mit uns in 0 und 1. Und abends, wenn wir erschöpft in die Federn sinken, kauen wir nach dem Gutenachtgebet noch die To Do-Listen für den nächsten Tag durch. Nie ist nix. Doch Hoch und Tief ist immer nur der Blickwinkel, denn bei allem Laufen zählen am Ende des Lebens nur die Momente, in denen wir glücklich sind.

 

Regie: Thomas Mraz

 

So danke ich für mein halbvolles Glas. Prost.

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

HUR & MOLL II

„Lieder nach der Sperrstund“
Frivole Spittelberglieder mit Stephan Paryla-Raky


14., 18. bis 20., 25. bis 28. März und
1. bis 4. April 2020 - Forum III


 

HUR UND MOLL c stephan paryla 250Der Wiener Schauspieler und Musiker Stephan Paryla-Raky hat ein verdrängtes und lange unter Verschluss gehaltenes Kapitel der Wiener Kulturgeschichte wiederentdeckt: die sogenannten „Spittelberglieder“. Anekdoten und Geschichten von den ganz natürlichen Trieben unterm Hosentürl und Dirndlrock, von Casanova bis Josefine Mutzenbacher. Wegen des teilweise pornografischen Inhalts blieb diese Liedersammlung – meist „Privatdrucke“- lange Zeit unveröffentlicht. Stephan Paryla-Raky hat dieses musikalische Erbe aufgearbeitet und gibt dieses Liedgut seither in heiter-frivolen Liederabenden wieder. Obwohl an der Oberfläche heiter und lustig, teilweise schamlos vulgär und obszön, so hört man dennoch die drastischen sozialen Verhältnisse dieses Wiener Vorstadtviertels heraus. Bei der eindrucksvollen Interpretation der Lieder begleitet sich Paryla-Raky auf der Kontragitarre selbst.




Sehr unterhaltsam, aber JUGENDVERBOT !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

JÜDISCHES ZUM LACHEN

Kabarett mit Günter Tolar
WIEDERAUFNAHME


14./ 20./ 27. Mai & 03. Juni 2020 - Forum III

 

 

JUEDISCHES ZUM LACHEN c TCF 250"Geld alleine macht nicht glücklich - man muss es auch haben..."
Jüdischer Humor war und ist sprichwörtlich! Jüdische Unterhaltungstheater wie das “Budapester Orpheum” sorgten um die Jahrhundertwende mit ihren Stars, darunter Armin Berg oder Heinrich Eisenbach, für die komödiantische Grundversorgung des Wiener Publikums. Jüdische Kabarettisten und Komödianten wie Fritz Grünbaum, Peter Hammerschlag, Karl Farkas oder Hugo Wiener setzten diese Tradition bis in die Dreißigerjahre, und zum Teil auch wieder in der Nachkriegszeit, fort.

Mit „Jüdisches zum Lachen“ hat Günter Tolar Perlen dieser Ära in ein neues, unterhaltsames Programm gepackt. Aus dem Dialog eines späten Kaffeehaus-Stammgastes, der noch nicht nach Hause gehen möchte, und eines Kellners, der endlich Sperrstunde machen will, entwickelt sich eine klassische “Doppelconference” - die den Rahmen bildet für ein buntes Potpourri witziger Dialoge und skurriler Solonummern, von Gereimtem und Anekdotischem und manchmal auch Nachdenklichem.


Regie: Christoph Prückner

 

Entdecken Sie den jüdischen Humor – Lachen ist garantiert !

 

VIDEOAUSSCHNITTE & INTERVIEW TV21.at

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

MORDS SPASS IN DER SILVESTERNACHT

Eine heitere Krimi-Lesung von Helmut Korherr


29. & 30. Dezember 2019 - Forum III
Silvestervorstellung: 31. Dezember um 18:00 Uhr

 

MORDS SPASS IN DER SILVESTERNACHT c Barbara Korherr1 250Eine 21-jährige Studentin wurde unsanft "um die Ecke gebracht" - und zwar in der „Volksbühne Ottakring“ bei der Silvestervorstellung. Für die Kriminalpolizei ist der Fall im Nu abgeschlossen: Ein Schauspieler soll die Tat aus verschmähter Liebe begangen haben. Doch die Theaterdirektorin hat so ihre Zweifel. Sie bittet daher einen Privatdetektiv zu sich. Dieser ist prompt dazu bereit, den interessanten Fall zu übernehmen - gemeinsam mit seiner Assistentin. Bald laufen die Ermittlungen auf Hochtouren... Drei Verdächtige bieten sich an: Der Regisseur, der Inspizient und der Maskenbildner…

Als Ermittler-Duo fungieren die überaus bekannten Schauspieler Erika Deutinger und Stephan Paryla. Erz-Komiker Kurt Hexmann schlüpft in verschiedene Rollen. Der Autor Helmut Korherr kommentiert das Geschehen. Das Publikum kann mitspielen: Drei Personen, die den wahren Täter entlarven, bekommen einen Buch-Preis. Veranstaltungsdauer (mit PAUSE & Preisverleihung): ca. 2 Stunden.

 

 

Humorvolles Spektakel zum Jahreswechsel !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

RÜCKSCHAU-DERN 2019

Jahresüberblick von und mit Alfred Aigelsreiter


18. & 25. Jänner 2020 - Forum III

RUECKSCHAU DERN c ensemble die brennesseln 250Wieder einmal lässt der langjährige Texter des legendären Kabaretts „Brennesseln“, Alfred Aigelsreiter unter dem Titel „Rückschau-dern“ das laufende Jahr Revue passieren. Er ruft dabei in Erinnerung, welche Blößen sich unsere Volksvertreter gaben und welche Unwahrheiten sie verbreiteten. Egal wie sie alle heißen in den Ämtern und Ministerien der Alpenrepublik. Wenn etwas schiefläuft im Staatsgetriebe wird es bespöttelt und der Lächerlichkeit preisgegeben. Zwei Stunden lang purzeln die Pointen im Sekundentakt. Sehr zum Gaudium des Publikums. Ehrlich, aufrüttelnd, treffend, wortgewandt und sehr direkt.

 

 

Ein Jahresrückblick lustig, satirisch und aktuell !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

WER HAT´S ERFUNDEN?!

Von und mit Erich Furrer


12. & 13. März 2020 - Forum III

 

 

WER HATS ERFUNDEN c www.beneschfurrer.com 250Gezeugt am Strand von Caorle, geboren in der Semmelweißklinik in Wien und aufgewachsen in der Schweiz, zwischen Käse, Kühen, Schokolade und Bankgeheimnis! Was für ein Karma! In seinem neuen Programm "WER HAT´S ERFUNDEN!?" macht sich Furrer auf die Suche nach seinen österreichischen Ursprüngen und stößt dabei an die Grenze der psychischen Belastbarkeit.

Und egal ob FURRER aus seinem Leben erzählt, singt, tanzt oder alles zusammen tut, das Publikum schließt den sympathischen Kabarettisten mit seinem erfrischend frechen Humor von Anfang an in seine Herzen – und wenn das Schweizer Energiebündel mit österreichischem Migrationshintergrund in sämtlichen Sprachen und Dialekten über die Nachbarvölker herzieht, bleibt kein Auge trocken!


Regie: Gabriela Benesch

 

Ein Kabarett über die Schweiz, Österreich und das restliche Europa !

 

Trailer - WER HAT´S ERFUNDEN?!

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren