Background Header

„MOVIE – TIME“ MIT ROTH ZWILLINGE

Unvergessliche Melodien aus Film und TV


11. & 20. Oktober 2018 - Forum I

MOVIE TIME c roth zwillinge 250Gespickt mit Anekdoten und einer Rahmenhandlung, geschrieben von René Rumpold, hören Sie viele bekannte Melodien aus Film und Fernsehen. Begeben sie sich gemeinsam mit den wandelbaren ROTH-Zwillingsschwestern auf eine Reise durch die Höhen des internationalen Films und mancher TV-Produktion – alle mit wahren Evergreens der Musik verhaftet.


Regie: René Rumpold

Ein Programm das Sie nicht verpassen sollten !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

ALLES IM GARTEN

Komödie von Edward Albee


29. März bis 13. April 2019 - Forum I
(tgl. außer So. & Mo.)


ALLES IM GARTEN c ensemble19 250Vier Ehepaare in einer kleinen Vorstadt - idyllisches Mittelstandsleben, alles scheint geordnet und makellos. Doch die Realität ist anders. An allen Ecken muss gespart werden. Das merkt auch die vornehme Mrs. Toothe, welche die braven Hausfrauen nach und nach in ein anrüchiges Gewerbe bringt. Alle Sorgen sind passé. Doch dann erscheint Jack, ein befreundeter Junggeselle, und wird unfreiwillig zum Mitwisser. Was tun? Das Geschäft darf auf keinen Fall platzen...


Besetzung: Esthermaria Butz, Nadja Kohlbach, Chris Morgenroth, David Paast, Sabine Bruckner, Sebastian Neumann, Achim Ferrandina,
Barbara Musil, Gabriele Harrer und Roland Zöggeler 


Regie: Roman Sadnik


DAS AMATEUR ENSEMBLE 19

Ein köstliches Stück über Sein und Schein der lieben Nachbarn ! 

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

AUSSER KONTROLLE

Komödie von Ray Cooney


19. September bis 06. Oktober 2018 - Forum II

AUSSER KONTROLLE c rochus millauer 250Ein prominenter Staatsminister hat ein Schäferstündchen mit der Sekretärin der Opposition in einem Hotel. Als sie in ihrer Hotelsuite plötzlich eine Leiche entdecken, wird sein Sekretär, der Mann für alle Fälle, bestellt, um die Affäre im Sinne der Regierung zu regeln. Doch die Verwicklungen eskalieren, da einige unerwartete Gäste auftauchen: der eifersüchtige Ehemann, eine resolute Krankenpflegerin mit Liebeswallungen, der geldgieriger Direktor des Hotels, ein orientierungsloser Privatdetektiv und nicht zuletzt die Ehefrau des Ministers. Als auch noch die Leiche Auferstehungstendenzen hat, gerät die Situation zunehmend außer Kontrolle. Der Autor Ray Cooney ist ein Meister der akribisch genau konstruierten Katastrophe – in atemberaubenden Tempo jagt er seine Figuren von einem Unglück ins nächste - sehr zur Freude der Zuschauer.

Mit: Eva Christina Binder, Natascha Shalaby, Karin Valenta, Alexander Hoffelner, Kevin Prellinger, Leopold Sellinger, Max Spielmann und Günter Tolar

Regie: Rochus Millauer

Ein Pointen Feuerwerk mit Günter Tolar als Hoteldirektor !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

BUTTERBROT

Die Kult-Komödie von Gabriel Barylli


06. November bis 01. Dezmber 2018 - Forum II

BUTTERBROT c andreas ivancsics 250Stefan und Martin haben nach schiefgegangenen Beziehungen die Lösung für ihr Männerleben gefunden: sie teilen sich eine Wohnung und die Aufgaben. Stefan ist Schauspieler und macht den Haushalt, Martin ist Architekt und typisch männlich, er kommt zu spät, er vergisst Geburtstage, aber die beiden verstehen sich wunderbar. Sie bereiten den Geburtstag für Freund Peter vor, der mit seiner geliebten Lilli zum Abendessen kommen soll. Überraschung, er kommt allein. Ist auch er in seiner so wunderbaren Ehe gescheitert? Dass er seine Frau seit langem betrügt, fällt für ihn nicht ins Gewicht, dass sie dasselbe tut, kann er nicht ertragen, aber allein sein kann er auch nicht. Also – es gibt einen DREIMÄNNER HAUSHALT. Trotz kleiner Stolpersteine lebt man gut zusammen. Die ideale Lösung? Nur so lange, bis Martin wieder eine Frau trifft, die ihn zu neuen Hoffnungen inspiriert.

Mit: Felix Kurmayer, Rudi Larsen und Marcus Strahl

Regie: Martin Gesslbauer

Werfen Sie einen amüsanten Blick in eine echte Männer WG !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

DAS GEHEIMNIS DER 3 TENÖRE

Komödie von Ken Ludwig


23. November bis 31. Dezember 2018 - Forum I
(tgl. außer So. & Mo. und außer 6./ 8./ und 23. bis 26. Dezember)


DAS GEHEIMNIS DER 3 TENOERE c sam madwar 250Paris in den 30er Jahren: Eine Hotel-Suite, drei Tenöre, zwei Ehefrauen, drei „Liebschaften“ – und ein Olympiastadion voller Opernfans, die den Auftritt der Startenöre am Abend herbeisehnen. Was soll da schon schief gehen? Henry Saunders, Produzent des Abends, ist bester Dinge. Doch da hat er die Rechnung ohne den amourösen italienischen Superstar Tito Merelli und seine heißblütige Ehefrau Maria gemacht. Zwar sind es nur noch ein paar Stunden bis zur großen Premiere - doch loderndes Temperament, folgenschwere Verwechslungen, dramatische Eifersuchtsanfälle und stürmische Bettgeschichten sorgen dafür, dass die Redewendung „the show must go on“ eine ganz neue Bedeutung bekommt.

In „Das Geheimnis der drei Tenöre“ entpuppt sich Ken Ludwig einmal mehr als Meister der rasanten Verwechslungskomödie – 30 Jahre nach seinem Welterfolg „Otello darf nicht platzen“ lässt er die weltberühmten Figuren noch einmal in einer neuen, völlig eigenständigen Komödie der Superlative auftreten. Ein Abend voller überraschender Wendungen, mit liebevoll-ironischem Blick auf die Irrungen und Wirrungen des Showbusiness alter Schule und vor allem: Zum Schreien komisch!


Mit: Stephan Paryla-Raky, Gerhard Dorfer, Ben Marecek, Leila Strahl, Soffi Schweighofer, Eva Christine Binder und Michael Duregger

Bühne: Martin Gesslbauer

Regie: Marcus Strahl

Ein unterhaltsamer Abend voller unerwarteter Überraschungen !

 

Fotos © Sam Madwar

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

DIE FRAU, DIE MAN NACH DEM SEX ABSCHALTEN KANN

Komödie von Sven Eric Panitz


12. bis 29. Juni 2019 - Forum I
(tgl. außer So. & Mo. sowie 20. bis 24. Juni 2019)


DIE FRAU DIE MAN NACH DEM SEX ABSCHALTEN KANN c thomas koziol 250Eine Frau zum Abschalten. Für Siggi eine attraktive Vorstellung. Zwar passen Männer und Frauen anatomisch hervorragend zusammen, doch kommt es ansonsten immer wieder zu Streit, Missverständnissen und Trennungen. Siggi resigniert und kauft sich die lebensechte Puppe Olympia. Leider ist die bestellte Katalogpuppe nicht die gewünschte stumme Gespielin, sondern mit künstlicher Intelligenz ausgestattet. Olympia hat ihren eigenen Kopf und stürzt Siggi mit der entwaffnenden Logik einer Roboter - Frau immer wieder in Sinnkrisen und an den Rand des Wahnsinns. Als Siggi echte Gefühle für die künstliche Olympia entwickelt, bricht das Chaos aus.


Mit: Natscha Ties, Thomas Koziol, u.a.

Regie: Thomas Koziol

Eine österreichische Erstaufführung der Erfolgskomödie!

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

DIE KAKTUSBLÜTE

Komödie von Pierre Barillet & Jean-Pierre Grédy


7. Februar bis 2. März 2019 - Forum I
(tgl. außer So. & Mo.)


DIE KAKTUSBLTE c sterreichische theatergemeinde 250Der erfolgreiche Zahnarzt Julien gleicht seine grauen Schläfen mit umso jüngeren Geliebten aus, vor deren Heiratsabsichten den überzeugten Junggesellen eine erfundene Ehefrau samt drei Kindern bewahren soll. Soweit hat er alles im Griff. Doch dann trifft er Antonia - eine junge Schönheit, mit allerdings hohen Moralvorstellungen. Sie wirbelt sein so „geordnetes" Liebesleben gehörig durcheinander. Er verliebt sich Hals über Kopf in sie, wirft seine Prinzipien über Bord und macht ihr einen Heiratsantrag. Antonia ist überglücklich, doch kann sie sich ihrem Glück nicht voll und ganz hingeben, ohne zuvor sichergestellt zu haben, dass auch Juliens vermeintliche Ehefrau mit der Scheidung einverstanden ist, und besteht darauf, sie kennen zu lernen. Das bringt Julien in ziemliche Schwierigkeiten, denn: Eine Frau muss her! Und wer eignete sich dafür besser, als seine ihm treu ergebene und vor allem unverheiratete Sprechstundenhilfe Stephanie. Sie willigt ein - und damit beginnt ein aberwitziger Reigen von Lügen, der immer größere Kreise zieht und durch nichts zu stoppen ist...


Mit Beate Gramer, Leonie Reiss, Dagmar Truxa, Raphael Cisar, Bernhard Dreisiebner und Michael Mischinsky

Regie: Erich Martin Wolf

Bühne: Siegbert Zivny

 EINE PRODUKTION DER ÖSTERREICHISCHEN THEATERGRUPPE

 

Gönnen Sie sich einen charmanten unterhaltsamen Komödien Abend!

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

ES WAR DIE LERCHE

Kultkomödie von Ephraim Kishon


17. Jänner bis 2. Februar 2019 - Forum I
(tgl.außer So. & Mo.)


ES WAR DIE LERCHE c e.hernandez 250Was wäre, wenn Romeo und Julia überlebt hätten und sie den Mühen des Alltags ausgesetzt wären? Ephraim Kishon ist bekannt für seine fein gesponnenen Texte und so ist diese Komödie ein Bühnenstück der besonderen Art, die den Titel Kultkomödie zu Recht erhält. Ein Fest für Schauspieler und eine Herausforderung an die Lachmuskeln des Publikums. Romeo und Julia sind nun viele Jahre verheiratet – doch die Ehe steckt in einer Krise! Töchterchen Lukretia pubertiert heftig und die Amme sowie Pater Lorenzo bringen auch keine Freude ins Leben. Doch plötzlich erhält das berühmteste Liebespaar der Welt Besuch: Ihr Schöpfer, William Shakespeare, möchte persönlich alles wieder ins Lot bringen! Die gelungene Verbindung von Shakespeare und Satire-Altmeister Kishon beschreibt in gewohnter feinsinnig-humoristischer Art, wie der Dichter höchstpersönlich das entstandene Dilemma zu meistern versucht.


Mit: Dina Kabele, Volker Wahl und Michael Schefts Bühne: Martin Gesslbauer

Regie: Michael Schefts

WORTPRODUKTION-ENSEMBLE

 

Geschliffene Dialoge und ein Pointen Feuerwerk auf höchstem Niveau !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

HONIG IM KOPF

Bühnenstück von Florian Battermann basierend auf dem gleichnamigen Film von Til Schweiger


8. März bis 23. März und 23. April bis 27. April 2019 - Forum I
(außer So. & Mo. sowie 13. März)


HONIG IM KOPF c andreas ivancsics 250Über zehn Millionen Kino-Besucher in Deutschland und Österreich sahen „Honig im Kopf“. Jetzt schreibt die anrührende Geschichte der 14-jährigen Tilda und ihres heißgeliebten Alzheimer-kranken Opas Amandus auch auf der Bühne Erfolgsgeschichte. Das Mädchen Tilda und ihr Opa Amandus haben eine sehr enge Verbindung. Als Amandus, der an Alzheimer erkrankt ist, nach dem Tod seiner Frau zusehends abbaut, nimmt ihn Tildas Familie bei sich auf. Doch seine Krankheit stellt Tildas Eltern Niko und Sarah auf manch harte Probe. Zumal beide sehr mit sich und ihrer Arbeit beschäftigt sind und auch in ihrer Ehe nicht alles rund läuft. Allein Tilda schafft es, ihrem Opa mit Humor und Verständnis zu begegnen. Als Niko seinen Vater in seiner Verzweiflung in einem Heim anmelden will, entführt Tilda Amandus kurzerhand auf eine abenteuerliche Reise nach Venedig - die Stadt, in der er einst so glücklich war...


Mit: Johannes Terne, Barbara Kaudelka, Fanny Altenburger, Heinz-Arthur Boltuch, Natascha Shalaby und Gerhard Karzel

Bühne: Martin Gesslbauer

Regie: Marcus Strahl

NEUE BÜHNE WIEN

Der Erfolgsfilm von Til Schweiger endlich auf der Bühne !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

LACHEN VERBOTEN

Komödie von Miro Gavran


26. September bis 06. Oktober 2018 - Forum III

LACHEN VERBOTEN c carmen wagner 250Ein verheirateter Handelsreisender hat eine Geliebte und führt ein perfektes Doppelleben. Alles ist bestens organisiert. Zu Hause spielt er den fürsorglichen Ehemann und Familienvater, bei seiner Geliebten den überlegenen Liebhaber. Aber, wie das Leben so spielt, kommt es anders als man denkt. Der selbstverliebte Macho bekommt vom sogenannten schwachen Geschlecht eine starke Lektion verpasst.

Mit: Adriana Zartl, Carmen Wagner und Christian Nisslmüller

Aus dem Kroatischen übersetzt von Tihomir Glowatzky

Regie: Hubsi Kramar

Eine amüsante Dreiecksbeziehung mit Überraschungen !

 

Fotos © Kovalcik

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

LIEBESGESCHICHTEN UND HEIRATSSACHEN

Posse mit Gesang von Johann Nepomuk Nestroy


10./ 12./ 13. / 16. bis 19. und 24. Oktober 2018 - Forum I

LIEBESGESCHICHTEN UND HEIRATSSACHEN c gerhard ernst 250In der Familie von Florian Fett, einem Fleischselcher, der es zum reichen Schlossherrn gebracht hat, kommen keine Liebesgeschichten ins Haus, nur handfeste Heiratssachen, die den finanziellen und sozialen Status des neureichen Emporkömmlings zementieren sollen. Fetts Tochter Fanny ist in den Kaufmannssohn Anton verliebt, Ulrike, eine entfernte Verwandte, liebt den scheinbar mittellosen Alfred, und der Heiratsschwindler Nebel hat ein Auge auf Lucia Distel, die unansehnliche, aber vermögende Schwägerin des Hausherrn geworfen. Doch die amourösen Eskapaden werden von Fett durchkreuzt und seinen wirtschaftlichen Interessen unterworfen. Aus verblasenen Liebesgeschichten sollen handfeste Heiratssachen werden. Fetts erklärtes Ziel ist es, sein Vermögen zu vermehren. Er ist nicht allein mit seiner Gier. Nebel, der sich als wohlhabender Baron ausgibt, durchschaut die Gesetze dieser Gesellschaft und bedient sich rücksichtslos ihrer Mechanismen.

Mit: Edith Leyrer, Olivia Pflegerl, Anú Anjuli Sifkovits , Gerhard Ernst, Fritz Hammel, Charly Kotzina, Janos Mischuretz, Michael Perner, Benjamin Plautz und Franz Suhrada

Regie: Gerhard Ernst

Musikalische Leitung: Christian Höller



Ein echter Nestroy – unterhaltsam, klassisch und aktuell !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

MINISTER GESUCHT

Komödie von Fritz Eckhardt


12. September bis 06. Oktober 2018 - Forum I

MINISTER GESUCHT2 c agentur3 250Minister kommen und gehen. Minister, die von ihrem Fach etwas verstehen, gibt es selten. Vor allem: seit wann kann man noch über Politik lachen? Darum wird es Zeit, dass eine Regierungsbildung von einer anderen Seite betrachtet wird, wie es Fritz Eckhardt in seiner Komödie „Minister Gesucht“ in den 1960ern tat. Ein erfolgreicher Unternehmer soll Minister werden, beauftragt von einem Möchtegerndabei - dazu kommen noch politisch komplett differente Schwiegerkinder….die perfekte Zutat für eine Boulevardkomödie.


Mit: Dagmar Truxa, sowie Rudolf Pfister, Johannes Terne, Anke Zisak, Michael Duregger, Anja Waldherr, Georg Hasenzagl, Gregor Viilukas und Bettina Schawarz

Regie: Gregor Viilukas

Lachen Sie von Herzen über eine Komödie aus den 60er Jahren !

 
Trailervorschau - Minister Gesucht

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

OPERETTE SICH WER KANN

Eine Geschichte in Operettenmelodien


06. bis 10. November 2018 - Forum III

OPERETTE SICH WER KANN christlcamillo 250Eine Sopranistin und ein Tenor in wilder Ehe, hin und her gerissen zwischen der hohen Kunst und dem niederen Alltag. Wer hat da wohl die Hosen an, wenn es um das Ziel der Hochzeitsreise geht - Varasdin oder Varadero? Fiasko oder Glückseligkeit? Und überhaupt... ein Sängerehepaar! Erleben Sie ein Feuerwerk weltbekannter Operettenmelodien in einer Geschichte über das turbulente Eheleben des Sängerpaares Eisenstein zwischen Palatschinken und Paprika, Kadenzen und Koloraturen, Varasdin und Varadero...

Mit: Christine dell’Antonio, Sopran und Camillo dell’Antonio, Tenor

Regie: Christine und Camillo dell‘Antonio

Bühne frei für Lebenslust und Wiener Schmäh !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

RESET - ALLES AUF ANFANG

Komödie von Michael Niavarani und Roman Frankl


25. April bis 29. Juni 2019 - Forum II
(tgl. außer So. & Mo. sowie 30.4./ 1.5./ und 30.5. bis 3.6. und 20.6. bis 24.6.)


reset 2 c bhne weinviertel 250Herbert, ein erfolgreicher Geschäftsmann in den besten Jahren, hat eigentlich alles. Eine Ehefrau – sie ist schwer hysterisch, zugegeben, aber sie versucht, es mit Yoga in den Griff zu kriegen. Ein Verhältnis mit seiner jungen Sekretärin – sie will leider ein Kind von ihm, und dass er sich endlich scheiden lässt. Einen enterbten schwulen Halbbruder, der ohne viel zu fragen bei ihm eingezogen ist. Sogar einen Magritte an der Wand hat Herbert. Mit einem Wort: Herbert hat zu viel. Und er hat genug davon. Als plötzlich sein alter Freund Martin auftaucht um einen millionenschweren Geldkoffer bei ihm zu verstecken, fasst Herbert einen Gedanken: Warum nicht einfach durchbrennen mit dem Schwarzgeld und alles hinter sich lassen? Doch durch einen Unfall verliert er sein Gedächtnis. Als er in sein Heim zurückkehrt, wollen ihn alle in das Leben pressen, das sie sich schon immer gewünscht haben: Die Ehefrau redet ihm ein, er sei der sensible Jean-Michel, der ihr Sonaten komponiert der enterbte Halbbruder erklärt Herbert zum enterbten Halbbruder, die Sekretärin behauptet, sie sei bereits schwanger und die Scheidung beschlossene Sache. Martin aber hat nur eine Frage: Wo ist der verdammte Koffer? Wird Herbert in sein altes Leben zurückfinden? Oder gar in ein neues? Zum Beispiel mit dem Malermeister Klapsch in Jamaika? Und: Ist der Magritte an der Wand eigentlich echt.

Mit: Anna Sophie Krenn, Eva-Christina Binder, Judita Suchy, Maximilian Spielmann, Rochus Millauer, Christoph Stich, Ronny Hein

Regie: Ronny Hein

Eine turbulente Komödie von Michael Niavarani !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

SCHIFF AHOI

Schwank von Beate Irmisch


13./ 14./ 15. Dezember 2018 - Forum II
Am 15. Dezember um 17.00 Uhr


SCHIFF AHOI c ensemble wiener boulevard bhne 250Eine Mordsaufregung herrscht auf dem kleinen Kreuzfahrtschiff „The Old Green Elisabeth“. Kurz vor dem Auslaufen hat Kapitän William Blei erfahren, dass die Reederei sein geliebtes Schiff verkauft hat. Doch damit nicht genug erfährt der arme Kapitän, dass der neue Eigentümer mit auf große Fahrt geht, aber leider inkognito. Und weil die Welt ja so klein ist, passiert es leicht, dass sich unliebsame Nachbarn plötzlich über die Füße laufen und man sogar einstige Liebhaber wieder sieht. Für zusätzliche Turbulenzen sorgt, dass sich statt der für das Unterhaltungsprogramm angesagten Zauberkünstler die Sänger „Siegbert und Joy“ auf das Schiff verirren.


AMATEUR GRUPPE-WIENER BOULEVARD BÜHNE


Begeben Sie sich auf eine unterhaltsame Kreuzfahrt !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

SO MUSS THEATER!

Ein vergnüglicher Blick hinter die Kulissen des Theater


16. bis 25. Oktober 2018 - Forum II

SO MUSS THEATER c theatergruppe ensemble19 250Was Sie auf der Bühne sehen, ist nur die eine Seite. Das wirkliche Theater spielt sich aber hinter der Bühne ab. Wagen Sie den Blick hinter die Kulissen und erfahren Sie, wie der ganz normale Wahnsinn für die Schauspieler, Regisseure, Assistenten, Souffleure, Kostümbildner, Techniker und Requisiteure tatsächlich aussieht. Das „Ensemble 19“ präsentiert anlässlich ihres 60-Jahre-Jubiläums einen kunterbunten Abend. Mit unterhaltsamen Szenen von Thomas Bernhard, Franz und Paul von Schönthan, Trude Marzik, Eugen Roth, Karl Valentin, Iwan Andrejewitsch Krylow, Danny Gürtler, Peter Handke, William Shakespeare, Lutz Hübner, T. S. Eliot und Trevor Nunn, Erich Kästner, Ephraim Kishon, Heinz Erhard, Karel Capek u. a.

Mitwirkende: Renate Baumann, Sabine Bruckner, Christoph Fabjan, Veronika Fabjan, Veronica Funek, Wolfgang Geppl, Lisa Rieger, Alexandra Heindl, Gisela Hraby, Sophie Kittinger, Nadja Kohlbach-Horesovsky, Chris Morgenroth, Sebastian Neumann, Rudolf Prikryl, Elisabeth Reiner, Alexander Roula, Hermann Schobel, Michael Sommer, Christian Steinmetz, Birgit Maria Wolf

Regie: Veronika Fabjan
Regie-Assistenz: Gisela Hraby, Lisa Rieger
Kostüme: Helga Hein
Souffleuse: Renate Baumann

DAS AMATEUR ENSEMBLE 19


„Schau’n Sie sich das an !“

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

TAXI, TAXI! DOPPELT LEBEN HÄLT BESSER

Komödie von Ray Cooney


27. bis 30. Dezember 2018
Silvester-vorstellungen am 31.12. um 17:30 Uhr und um 21:00 Uhr
15. Jänner bis 2. Februar 2019 - Forum II (tgl. außer So. & Mo.)


TAXI TAXI c buehne weinviertel 250In frecher Harmonie lebt der Wiener Taxifahrer und Bigamist Felix nach einem exakten Stundenplan mit zwei Ehefrauen an zwei Adressen, solange, bis ein Unfall alles durcheinanderbringt und seine besorgten Gattinnen zwei Polizeistellen um Hilfe bitten. Die lässt in Gestalt von zwei harmlosen Polizeiinspektoren nicht lange auf sich warten. Mit Hilfe seines Freundes und Nachbarn Nick führt Felix sie in ein Labyrinth phantastischer Ausreden und Lügen, in dem sich die harmlosen Ehefrauen Lilly und Viktoria in Transvestiten und hysterische Nonnen verwandeln, während der wendige Felix den entsetzten Nick mal zum Kind, mal zum homosexuellen Verführer umdichtet. Keinen Ausweg gibt es aus dem Irrgarten, in dem kein Auge trocken und keine Wahrheit übrig bleibt, bis beide Ordnungshüter (und das Publikum) dem Gesetz der Verrücktheit erliegen.

Mit: Eva-Christina Binder, Anna-Sophie Krenn, Ronny Hein, Alexander Hoffelner, Christoph Stich und Rochus Millauer

Regie: Ronny Hein

Eine perfekte Komödie mit vielen Überraschungen !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren