Background Header

ALLES IM GARTEN

Komödie von Edward Albee


29. März bis 13. April 2019 - Forum I
(tgl. außer So. & Mo.)


ALLES IM GARTEN c ensemble19 250Vier Ehepaare in einer kleinen Vorstadt - idyllisches Mittelstandsleben, alles scheint geordnet und makellos. Doch die Realität ist anders. An allen Ecken muss gespart werden. Das merkt auch die vornehme Mrs. Toothe, welche die braven Hausfrauen nach und nach in ein anrüchiges Gewerbe bringt. Alle Sorgen sind passé. Doch dann erscheint Jack, ein befreundeter Junggeselle, und wird unfreiwillig zum Mitwisser. Was tun? Das Geschäft darf auf keinen Fall platzen...


Besetzung: Esthermaria Butz, Nadja Kohlbach, Chris Morgenroth, David Paast, Sabine Bruckner, Sebastian Neumann, Achim Ferrandina,
Barbara Musil, Gabriele Harrer und Roland Zöggeler 


Regie: Roman Sadnik


DAS AMATEUR ENSEMBLE 19

Ein köstliches Stück über Sein und Schein der lieben Nachbarn ! 

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

DIE FRAU, DIE MAN NACH DEM SEX ABSCHALTEN KANN

Komödie von Sven Eric Panitz


12. bis 29. Juni 2019 - Forum I
(tgl. außer So. & Mo. sowie 20. bis 24. Juni 2019)


DIE FRAU DIE MAN NACH DEM SEX ABSCHALTEN KANN c thomas koziol 250Eine Frau zum Abschalten. Für Siggi eine attraktive Vorstellung. Zwar passen Männer und Frauen anatomisch hervorragend zusammen, doch kommt es ansonsten immer wieder zu Streit, Missverständnissen und Trennungen. Siggi resigniert und kauft sich die lebensechte Puppe Olympia. Leider ist die bestellte Katalogpuppe nicht die gewünschte stumme Gespielin, sondern mit künstlicher Intelligenz ausgestattet. Olympia hat ihren eigenen Kopf und stürzt Siggi mit der entwaffnenden Logik einer Roboter - Frau immer wieder in Sinnkrisen und an den Rand des Wahnsinns. Als Siggi echte Gefühle für die künstliche Olympia entwickelt, bricht das Chaos aus.


Mit: Natscha Ties, Thomas Koziol, u.a.

Regie: Thomas Koziol

Eine österreichische Erstaufführung der Erfolgskomödie!

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

DIE KAKTUSBLÜTE

Komödie von Pierre Barillet & Jean-Pierre Grédy


7. Februar bis 2. März 2019 - Forum I
(tgl. außer So. & Mo.)


DIE KAKTUSBLTE c sterreichische theatergemeinde 250Der erfolgreiche Zahnarzt Julien gleicht seine grauen Schläfen mit umso jüngeren Geliebten aus, vor deren Heiratsabsichten den überzeugten Junggesellen eine erfundene Ehefrau samt drei Kindern bewahren soll. Soweit hat er alles im Griff. Doch dann trifft er Antonia - eine junge Schönheit, mit allerdings hohen Moralvorstellungen. Sie wirbelt sein so „geordnetes" Liebesleben gehörig durcheinander. Er verliebt sich Hals über Kopf in sie, wirft seine Prinzipien über Bord und macht ihr einen Heiratsantrag. Antonia ist überglücklich, doch kann sie sich ihrem Glück nicht voll und ganz hingeben, ohne zuvor sichergestellt zu haben, dass auch Juliens vermeintliche Ehefrau mit der Scheidung einverstanden ist, und besteht darauf, sie kennen zu lernen. Das bringt Julien in ziemliche Schwierigkeiten, denn: Eine Frau muss her! Und wer eignete sich dafür besser, als seine ihm treu ergebene und vor allem unverheiratete Sprechstundenhilfe Stephanie. Sie willigt ein - und damit beginnt ein aberwitziger Reigen von Lügen, der immer größere Kreise zieht und durch nichts zu stoppen ist...


Mit Beate Gramer, Leonie Reiss, Raphael Cisar, Bernhard Dreisiebner und Michael Mischinsky

Regie: Erich Martin Wolf

Bühne: Siegbert Zivny

 EINE PRODUKTION DER ÖSTERREICHISCHEN THEATERGEMEINDE

 

Gönnen Sie sich einen charmanten unterhaltsamen Komödien Abend!

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

DIE PHYSIKER

Komödie von Friedrich Dürrenmatt


4. & 5. Februar 2019 - Forum II

Sondergastspiel

Die physiker c lukas Mitteroecker 250 Die Eintrittspreise betragen einheitlich € 17,--/ ermäßigt € 14,--

Eine Irrenanstallt, zwei unheilvolle Morde und drei selbsternannte Physiker in ihrem Wettlauf um nichts Geringeres als die Weltformel. Dabei wird der Salon von "Les Cerisiers" Ort und Hauptzeuge der wahnwitzigen Geschichte eines verkannten Genies, denn was einmal gedacht, kann nicht mehr zurückgenommen werden.

 

Zurück zum Spielplan | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonische Kartenbestellungen sind unter +43 67761926290

 

 

 

 

EIN SELTSAMES PAAR

Komödie von Neil Simon


14. bis 25. Mai 2019 - Forum I
(tgl. außer So. & Mo.)


EIN SELTSAMES PAAR c Theatergruppe Carrousel 250Der Eine ist ein penibler Ordnungsfanatiker, der beim kleinsten Staubkörnchen den Staubwedel schwingt: Felix. Beim Anderen handelt es sich um den lockeren Lebemann, der gerne in seinen Pokerrunden Zigarren pafft: Oscar. In besagte Pokerrunde gerät Felix nach einem Versuch, sich das Leben zu nehmen. Oscar nimmt Felix bei sich auf und genießt anfangs die Eigenschaften seines neuen Mitbewohners, da dieser ihn bekocht und seine Wohnung in Schuss hält. Doch als Felix Oscars vielversprechendes Rendezvous mit zwei Schwestern ruiniert, kippt das zwischenmenschliche Verhältnis.


Hauptrollen: Alexander Nevlacsil und Hans Bertl

Regie: Leila Müller

Auf die Bühne gebracht wird der Komödien-Klassiker von der Theatergruppe Carrousel. Über 30 Jahre lang spielen die Amateurschauspieler dieses Ensembles Theaterstücke der verschiedensten Art, vor allem aber dem Publikum bekannte Komödien. Seit über 7 Jahren freut sich die Truppe von „Carrousel“ schon auf das halbjährliche Gastspiel im wundervollen Theater-Center-Forum. 



Eine unterhaltsame Komödie – mit Situationskomik gespickt – nach Neil Simon !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

ES WAR DIE LERCHE

Kultkomödie von Ephraim Kishon


17. Jänner bis 2. Februar 2019 - Forum I
(tgl.außer So. & Mo.)


ES WAR DIE LERCHE c e.hernandez 250Was wäre, wenn Romeo und Julia überlebt hätten und sie den Mühen des Alltags ausgesetzt wären? Ephraim Kishon ist bekannt für seine fein gesponnenen Texte und so ist diese Komödie ein Bühnenstück der besonderen Art, die den Titel Kultkomödie zu Recht erhält. Ein Fest für Schauspieler und eine Herausforderung an die Lachmuskeln des Publikums. Romeo und Julia sind nun viele Jahre verheiratet – doch die Ehe steckt in einer Krise! Töchterchen Lukretia pubertiert heftig und die Amme sowie Pater Lorenzo bringen auch keine Freude ins Leben. Doch plötzlich erhält das berühmteste Liebespaar der Welt Besuch: Ihr Schöpfer, William Shakespeare, möchte persönlich alles wieder ins Lot bringen! Die gelungene Verbindung von Shakespeare und Satire-Altmeister Kishon beschreibt in gewohnter feinsinnig-humoristischer Art, wie der Dichter höchstpersönlich das entstandene Dilemma zu meistern versucht.


Mit: Dina Kabele, Volker Wahl und Michael Schefts

Bühne: Martin Gesslbauer

Regie: Michael Schefts

WORTPRODUKTION-ENSEMBLE

 

Geschliffene Dialoge und ein Pointen Feuerwerk auf höchstem Niveau !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

HONIG IM KOPF

Bühnenstück von Florian Battermann basierend auf dem gleichnamigen Film von Til Schweiger


8. bis 23. März und 23. bis 27. April 2019 - Forum I
(außer So. & Mo. sowie 13. März)


HONIG IM KOPF c andreas ivancsics 250Über zehn Millionen Kino-Besucher in Deutschland und Österreich sahen „Honig im Kopf“. Jetzt schreibt die anrührende Geschichte der 14-jährigen Tilda und ihres heißgeliebten Alzheimer-kranken Opas Amandus auch auf der Bühne Erfolgsgeschichte. Das Mädchen Tilda und ihr Opa Amandus haben eine sehr enge Verbindung. Als Amandus, der an Alzheimer erkrankt ist, nach dem Tod seiner Frau zusehends abbaut, nimmt ihn Tildas Familie bei sich auf. Doch seine Krankheit stellt Tildas Eltern Niko und Sarah auf manch harte Probe. Zumal beide sehr mit sich und ihrer Arbeit beschäftigt sind und auch in ihrer Ehe nicht alles rund läuft. Allein Tilda schafft es, ihrem Opa mit Humor und Verständnis zu begegnen. Als Niko seinen Vater in seiner Verzweiflung in einem Heim anmelden will, entführt Tilda Amandus kurzerhand auf eine abenteuerliche Reise nach Venedig - die Stadt, in der er einst so glücklich war...


Mit: Johannes Terne, Barbara Kaudelka, Fanny Altenburger, Heinz-Arthur Boltuch,
Natascha Shalaby und Gerhard Karzel

Bühnenbau: Martin Gesslbauer

Regie und Raum: Sam Madwar

Projektionsdesign: Andreas Ivancsics

NEUE BÜHNE WIEN

Der Erfolgsfilm von Til Schweiger endlich auf der Bühne !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

PORZELLANFRAKTUR

Kriminalkomödie in 3 Akten von C.B. Gilford


04. bis . 06 Juni 2019 - Forum I

Sondergastspiel

PORZELLAN FRAKTUR c ensemble365 250Originaltitel: BULL in a CHINA SHOP
Sechs schräge alte Damen in einer englischen Seniorinnenpension schwärmen für den Junggesellen von gegenüber – durchs Fernglas. Im Visier: Der 40-jährige Dennis O’Finn, attraktiv und Kommissar beim Morddezernat. Doch der weiß nichts von seinem Glück und nimmt keinerlei Notiz. Noch nicht! Denn die reizenden Ladies greifen zu unorthodoxen Mitteln. Und so findet sich O’Finn bald in ein bizarres Verwirrspiel um Zufall, Unfall und Giftmord verstrickt.


Regie: Verena Idl-Fercher

Theater Ensemble 365 - Theater mit sozialem Engagement
Auch in seiner 50. (!) Produktion spielt das semiprofessionelle Theater Ensemble 365 für ein Entwicklungsprojekt - das Straßenkinderprojekt Hogar Miguel Magone in Guatemala City. Mit Komödien und Boulevard ist das Ensemble bereits seit sieben Jahren Stammgast im Theater-Center-Forum. 

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

RESET - ALLES AUF ANFANG

Komödie von Michael Niavarani und Roman Frankl


25. April bis 29. Juni 2019 - Forum II
(tgl. außer So. & Mo. sowie 30.4./ 1.5./ und 30.5. bis 3.6. und 20.6. bis 24.6.)


reset 2 c bhne weinviertel 250Herbert, ein erfolgreicher Geschäftsmann in den besten Jahren, hat eigentlich alles. Eine Ehefrau – sie ist schwer hysterisch, zugegeben, aber sie versucht, es mit Yoga in den Griff zu kriegen. Ein Verhältnis mit seiner jungen Sekretärin – sie will leider ein Kind von ihm, und dass er sich endlich scheiden lässt. Einen enterbten schwulen Halbbruder, der ohne viel zu fragen bei ihm eingezogen ist. Sogar einen Magritte an der Wand hat Herbert. Mit einem Wort: Herbert hat zu viel. Und er hat genug davon. Als plötzlich sein alter Freund Martin auftaucht um einen millionenschweren Geldkoffer bei ihm zu verstecken, fasst Herbert einen Gedanken: Warum nicht einfach durchbrennen mit dem Schwarzgeld und alles hinter sich lassen? Doch durch einen Unfall verliert er sein Gedächtnis. Als er in sein Heim zurückkehrt, wollen ihn alle in das Leben pressen, das sie sich schon immer gewünscht haben: Die Ehefrau redet ihm ein, er sei der sensible Jean-Michel, der ihr Sonaten komponiert der enterbte Halbbruder erklärt Herbert zum enterbten Halbbruder, die Sekretärin behauptet, sie sei bereits schwanger und die Scheidung beschlossene Sache. Martin aber hat nur eine Frage: Wo ist der verdammte Koffer? Wird Herbert in sein altes Leben zurückfinden? Oder gar in ein neues? Zum Beispiel mit dem Malermeister Klapsch in Jamaika? Und: Ist der Magritte an der Wand eigentlich echt.

Mit: Anna Sophie Krenn, Eva-Christina Binder, Judita Suchy, Maximilian Spielmann, Rochus Millauer, Christoph Stich, Ronny Hein

Regie: Ronny Hein

Eine turbulente Komödie von Michael Niavarani !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

SEITENSPRUNG FÜR ZWEI

Komödie von Lars Albaum und Dietmar Jacobs


09. bis 13. April 2019 - Forum II

Sondergastspiel

SEITENSPRUNG FUER ZWEI c ensemble x21 250Es ist Frühling und alle träumen von der Liebe und natürlich von wildem, hemmungslosem Sex. Alle? Nicht alle. Das langjährige Ehepaar Leah und Paul Fischer träumt nicht. Allein das zufriedendene Dasein, fernab von Kamasutraübungen, Dreifach-Orgasmus und tabulosen Spielen, ist Ihnen genug. Da geht es in Sachen Leidenschaft eher gutbürgerlich zu. Man begibt sich mit einem guten Buch unaufgeregt ins Bett, kuschelt hin und wieder beim TV-Abendprogramm und der allabendliche Gute Nacht-Kuss darf im Hause Fischer als Höhepunkt körperlicher Paaraktivitäten angesehen werden.

Niemals wären die beiden darauf gekommen, dass es in ihrer Ehe Defizite zu verzeichnen gibt, wären da nicht zwei gute Freunde mit Single-Status. Wenn es nämlich nach denen geht, dann stecken die Fischers schon lange in der Ehekrise und schlittern unweigerlich auf die Scheidung zu.

 

Mit: Irmgard Brandl, Otto Herko-Menta, Andreas Kainz, Alice Menta, Susanne Radinger, Maximilian Schön

Regie/ Dramaturgie/ Bühnenbild: Barbara Korb

Produktionsleitung/ Technik: Walter Bobek

Support: Gustav Korb, Helmut Weizenhofer

 

EINE PRODUKTION DES ENSEMBLE X21

 

Also gut, um alle Zweifel zu beseitigen: Her mit der Leidenschaft! Aber wie...?

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

TAXI, TAXI! DOPPELT LEBEN HÄLT BESSER

Komödie von Ray Cooney


15. Jänner bis 2. Februar 2019 - Forum II (tgl. außer So. & Mo. & 17.01.)

TAXI TAXI c buehne weinviertel 250In frecher Harmonie lebt der Wiener Taxifahrer und Bigamist Felix nach einem exakten Stundenplan mit zwei Ehefrauen an zwei Adressen, solange, bis ein Unfall alles durcheinanderbringt und seine besorgten Gattinnen zwei Polizeistellen um Hilfe bitten. Die lässt in Gestalt von zwei harmlosen Polizeiinspektoren nicht lange auf sich warten. Mit Hilfe seines Freundes und Nachbarn Nick führt Felix sie in ein Labyrinth phantastischer Ausreden und Lügen, in dem sich die harmlosen Ehefrauen Lilly und Viktoria in Transvestiten und hysterische Nonnen verwandeln, während der wendige Felix den entsetzten Nick mal zum Kind, mal zum homosexuellen Verführer umdichtet. Keinen Ausweg gibt es aus dem Irrgarten, in dem kein Auge trocken und keine Wahrheit übrig bleibt, bis beide Ordnungshüter (und das Publikum) dem Gesetz der Verrücktheit erliegen.

Besetzung (27. 12. 2018 - 31. 12. 2018):
Christoph Stich, Eszter Hollosi, Judita Suchy, Ronny Hein, Rochus Millauer,
Alexander Hoffellner, Simon Schober

Besetzung (15. 1. 2019 - 2. 2. 2019):
Christoph Stich, Eva Christina Binder, Judita Suchy, Ronny Hein, Rochus Millauer,
Alexander Hoffellner, Simon Schober 


Regie: Ronny Hein

Eine perfekte Komödie mit vielen Überraschungen !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren