Background Header

Schauspiel

BUTTERBROT

Komödie von Gabriel Barylli


13. Februar bis 3. März 2018
(tgl. außer So., Mo. & 16.02.) - Forum I

BUTTERBROTStefan ist Schauspieler und Martin ist Architekt. Die beiden Freunde teilen sich nach schiefgegangenen Beziehungen eine Wohnung. Komplettiert wird das ungleiche Trio von Schuhverkäufer Peter, der anscheinend auch in seiner Ehe gescheitert ist. Dass er seine Frau seit langem betrügt, fällt für ihn nicht ins Gewicht – dass sie dasselbe tut, kann er nicht ertragen, aber allein sein kann er auch nicht. Also gibt es ab sofort einen DREIMÄNNERHAUSHALT. Trotz kleiner Stolpersteine lebt man gut zusammen. Aber nur so lange, bis Martin einer Frau begegnet, die ihn zu neuen Hoffnungen inspiriert.

BUTTERBROT wurde an über 120 Bühnen in Deutschland, Schweiz und Österreich gespielt und in mehrere Sprachen übersetzt. Gabriel Barylli ist einer der erfolgreichsten Autoren der Gegenwart. „Er ist die Antwort Europas auf Woody Allen!“, schrieb die Presse als Reaktion auf den unvergleichlichen Erfolg von „Butterbrot“. Die Fähigkeit, pointierte Dialoge zu schreiben, typisch männliche und weibliche Interaktionen zu charakterisieren und mit satirischem Humor Schwächen und Stärken unseres Gesellschaftsbildes darzustellen, beherrscht Gabriel Barylli virtuos.

 

Mit: Felix Kurmayer, Rudi Larsen und Marcus Strahl

Regie: Martin Gesslbauer

 

Felix KurmayerRudi LarsenMarcus Strahl

 

Der sensationelle Komödienerfolg endlich wieder auf der Bühne!

 

logo neuebuehnewien

Eine Produktion der NEUE BÜHNE WIEN

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

LADIES NIGHT - GANZ ODER GAR NICHT

Komödie von Stephen Sinclair und Anthony McCarten


15. bis 24. Februar 2018
(tgl. außer So. & Mo.) - Forum II

LADIES NIGHTDie Kult-Komödie erzählt unglaublich charmant und herrlich komisch die Geschichte von sechs arbeitslosen Männern, die aus finanzieller Not eine Strippergruppe gründen. Auf eigene Faust eignet sich die verschrobene Verlierertruppe tänzerische und erotische Grundlagen an. Bloß ihr Äußeres unterscheidet sich von den gestählten Körpern der Profi-Stripper. Ob Frauen das sehen wollen? Plötzlich helfen auch markige Sprüche nicht mehr weiter, wenn die sechs Freunde die Bühne stürmen sollen.

In LADIES NIGHT – GANZ ODER GAR NICHT verbinden sich Komik und der Ernst des Lebens in idealer Weise, und das sorgt für beste Unterhaltung.

 

Mit: Heinrich Baumgartner, Manuel Dragan, Wilhelm Prainsack

Regie: Tamara Hattler

 

Der große Kinohit „Ganz oder gar nicht“ auf der Bühne!

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

SCHARLACHROT

Monolog von Bernhard Görg

Uraufführung


15. bis 19. Mai 2018 - Forum II

SCHARLACHROTEr ist ein so angesehener wie gefürchteter Richter: Carl Friedrich Langmann. Sohn eines prominenten Juristen. Er tritt in die Fußstapfen des Vaters und bringt es noch weiter. Doch hinter einem erfolgreichen Mann steht bekanntlich eine starke Frau, und das war und ist seine Mutter. Schon den Vater hat sie zu dem gemacht, was er geworden ist, und da wäre noch mehr drin gewesen. Der Filius sollte die Karriereleiter noch höher klettern. Und das tut er, wenn auch die Luft oben immer dünner wird und er allein ist. Seine Frau hat ihn ja bereits verlassen. Aber die konnte der angebeteten Frau Mama ohnehin nicht das Wasser reichen. Seine Kindheit war geprägt von Strenge und Disziplin. Das weiß er heute zu schätzen. Auch hatte nicht jedes Kind ein vom eigenen Vater verfasstes Kinder-Strafgesetzbuch zur Orientierung. Jedes Vergehen hatte seine Vergeltung. Er ist dankbar für die elterliche Strenge, denn heute steht er besser da als viele andere. Heute ist er der „Richter Gnadenlos“. Heute hat er Geburtstag und ein Rendezvous. Man darf ja gespannt sein auf die Dame. Er bügelt seine Hosen, er arrangiert die Rosen und wirft sich seine scharlachrote Robe über. Ein Geschenk von der Frau Mama. Es läutet, er öffnet die Tür. Sie ist da.

Mit: Alois Frank als Richter Langmann

Regie: Eva-Christina Binder

 

Die Geschichte eines Richters zwischen Scham und Schuld!

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

SCHMETTERLINGE SIND FREI

Eine romantische Komödie von Leonard Gershe


16. Jänner bis 3. Februar 2018
(tgl. außer So. & Mo.) - Forum I

SCHMETTERLINGE SIND FREIDon Baker wagt das Experiment und zieht zuhause aus. Er will endlich auf eigenen Füßen stehen und sich aus den Fängen seiner überfürsorglichen Mutter befreien. Ein Hindernis bei der Sache ist, dass Don blind ist. Gerade als Don sich in seinem spartanischen Zimmerchen gut zurechtfindet, flattert die neue Nachbarin Jill Tanner in sein Leben. Jill ist das absolute Gegenteil von Don: frei, lebenslustig und spontan. Die beiden verlieben sich. Doch die Komplikationen lassen nicht lange auf sich warten. Denn was für Don ein Quantensprung ist, scheint für die lockere Jill nur ein Abenteuer von vielen zu sein. Und dann mischt sich auch noch Dons Mutter ein, die Probleme hat zu akzeptieren, dass er nicht mehr der hilflose Junge ist, den sie beschützen muss. Scheinbar ist ihr jedes Mittel recht, Don wieder zurück nach Hause zu holen.

Mit: Glenna Weber, Birgit Wolf, Sam Madwar, Angelo Konzett

Regie: Sam Madwar

 

Ein berührendes Stück!

 

logo neuebuehnewien

Eine Produktion der NEUE BÜHNE WIEN


Trailervorschau - SCHMETTERLINGE SIND FREI


Zurück zum Spielplan
| Karten reservieren

SOLES DEL SUR

von der Theatergruppe des Spanischen Vereins


15. bis 21. Juni 2018 - Forum I

Soles del sur Spanisches TheaterGespielt wird in spanischer Sprache.

SoledeSur Logo 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zum Spielplan | Karten werden direkt beim Gastensemble reserviert