Background Header

DER FLÜCHTLING

Schauspiel von Fritz Hochwälder

DER FLCHTLING c Klaus Rott1 250


08. bis 24. April 2021 - Forum III
(tgl. außer So., Mo. & Di.)

Kartenreservierung ab 01. Dezember 2020 möglich!

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

Ein Flüchtling versucht sich vor totalitären Machthabern in Sicherheit zu bringen und rettet sich in das Häuschen des Grenzwächters, wo die Frau ihn versteckt. Als die Soldaten ins Haus dringen, gibt sie ihn als ihren Mann aus.

Ein Haus in einer wild zerklüfteten Berglandschaft nahe der Landesgrenze. Hier wohnen der Grenzwächter und seine Frau. Das Land ist von feindlichen Machthabern besetzt. Diese machen Jagd auf Bewohner der Gegend, um sie zur Zwangsarbeit in die Bergwerke der Nachbarregion zu verschleppen.

Eines Nachts - der Grenzwächter ist auf Nachtdienst - steht plötzlich ein fremder Mann im Schlafzimmer der Berghütte. Ihm ist die Flucht vor den Verfolgern gelungen, die ihm aber direkt auf den Fersen sind und im nächsten Moment in das Haus eindringen. Der Flüchtling sieht keinen anderen Ausweg, als in das Bett der Frau zu schlüpfen. Wie wird sie sich verhalten? Wird sie ihn ausliefern? Wird sie ihn schützen? Welche Rolle aber fällt dann ihrem Mann, dem Grenzwächter, zu, der unter dem Befehl steht, alle Flüchtlinge zu erschießen?

Mit: Anna Sophie Krenn, Raphael Cisar und Christoph Prückner

Regie: Angelica Schütz

Produktion: ANGELITERA

Eines der aufregendsten Stücke der österreichischen Theaterliteratur !

Tags: Schauspiel