Background Header

TANGO UNTERM REGENBOGEN

Eine Tangomödie von Folker Bohnet und Alexander Alexy

Uraufführung!


12. März bis 4. April 2020 - Forum I
(tgl. außer So. & Mo.)

Produktion ist verschoben!

Voraussichtliche Ersatztermine:

04. bis 12. September 2020 - Forum I
(tgl. außer So. & Mo.)

Kartenreservierung ab 01. Juli 2020 möglich!

 

TANGO UNTERM REGENBOGEN c Katja Thost 250„Tango sind zwei ernste Gesichter und vier Beine, die sich amüsieren. Tanz ist Hingabe an die Leidenschaft der Musik. Und Tango ist Stolz, Stolz und nochmal Stolz. Nach dem Tango brauchst Du nicht mehr mit Deiner Partnerin zu schlafen, Du hast es soeben getan!“

Anne und Martin haben mit ihren Freunden Juliane und Peter ihren Hochzeitstag gefeiert. Das attraktive Traumpaar ist sehr verliebt und reichlich beschwipst, als sich aus zärtlichem Geplänkel bohrende Fragerei entwickelt und das Paar unvermutet in eine Krise stürzt: Anne verdächtigt ihren Martin der Homosexualität... Letzte Rettung ist die Begeisterung für den Tango-Kurs und die Suche nach Partnern für die Damen. So lernt der unglückliche Martin bei Julianes Sohn Simon, einem metrosexuellen Schwulen, Tango zu tanzen und so wird alles gut! Eine turbulente, freche, frivole, moderne Komödie über die Vorurteile und Verklemmtheiten des ach so aufgeklärten, liberalen Bürgertums, das hier höchst vergnüglich an die Grenzen seiner Toleranz geführt wird und sich leidenschaftlich darüber hinaus tanzt zu einer neuen Menschlichkeit.

 

Mit: Helene-Susanne Grohma, Katja Thost-Hauser, Christian Peter Hauser und Victor Weiss

Regie: Katja Thost-Hauser

 

Eine turbulente freche Komödie mit Tango Leidenschaft !

 

VIDEOAUSSCHNITTE & INTERVIEWS TV21.at

PHOTOAUSSCHNITTE TV-Beč

 

Fotos © Hans von Draminski

 

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

DIE PUPPE

Schauspiel von Miro Gavran

Österreichische Erstaufführung!


5. bis 28. März 2020 - Forum II
(tgl. außer So. & Mo.)

Produktion ist verschoben!

Ersatztermine:

03. bis 14. November 2020 - Forum II
(tgl. außer So. & Mo.)

Kartenreservierung ab 01. Juli 2020 möglich!

 

DIE PUPPE c Hubsi Kramar 250Marko hat Beziehungen satt. Nach der Trennung von seiner Lebensgefährtin bewirbt er sich um eine PUPPE und gewinnt eine Androidin – einen technisch perfekten, weiblichen Roboter, der darauf programmiert ist, seinen "Besitzer" glücklich zu machen. Alles könnte so schön sein: Sex, Kochen, Abwasch. Doch Marko hat das Kleingedruckte nicht gelesen....


Mit: Adriana Zartl und Christian Strasser

Regie: Hubsi Kramar

Eine großartige Komödie über Liebe, Klischees und Partnerschaften!

 

Studio 2 - ORF "Die Puppe - Perspektive Hubsi Kramar"

Interview Radio Orange "Kulturschiene"

VIDEOBEITRAG TV-Beč / Youtube

VIDEOAUSSCHNITTE & INTERVIEWS TV21.at

Kritik Kultur & Wein

Kritik Online KURIER

Kritik Večernji list

Kritik Cro-Kultura

Premiereneindrücke Hrvatske Novine

 

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

HUR & MOLL II

„Neue Lieder nach der Sperrstund“
Frivole Spittelberglieder mit Stephan Paryla-Raky


14., 18. bis 20., 25. bis 28. März und
1. bis 4. April 2020 - Forum III


Produktion ist verschoben!

Ersatztermine:

06. bis 08., 14., 15. und 21. bis 24. Oktober 2020 - Forum III

Kartenreservierung ab 01. Juli 2020 möglich!

HUR UND MOLL c stephan paryla 250Der Wiener Schauspieler und Musiker Stephan Paryla-Raky hat ein verdrängtes und lange unter Verschluss gehaltenes Kapitel der Wiener Kulturgeschichte wiederentdeckt: die sogenannten „Spittelberglieder“. Anekdoten und Geschichten von den ganz natürlichen Trieben unterm Hosentürl und Dirndlrock, von Casanova bis Josefine Mutzenbacher. Wegen des teilweise pornografischen Inhalts blieb diese Liedersammlung – meist „Privatdrucke“- lange Zeit unveröffentlicht. Stephan Paryla-Raky hat dieses musikalische Erbe aufgearbeitet und gibt dieses Liedgut seither in heiter-frivolen Liederabenden wieder. Obwohl an der Oberfläche heiter und lustig, teilweise schamlos vulgär und obszön, so hört man dennoch die drastischen sozialen Verhältnisse dieses Wiener Vorstadtviertels heraus. Bei der eindrucksvollen Interpretation der Lieder begleitet sich Paryla-Raky auf der Kontragitarre selbst.




Sehr unterhaltsam, aber JUGENDVERBOT !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

KOMÖDIE FÜR GEISTER

Komödie von Noel Coward


05. bis 20. Mai 2020 - Forum II
(tgl. außer So. & Mo., 1. & 2. Mai)

Produktion ist verschoben!

Ersatztermine:

07. bis 24. April 2021 - Forum II
(tgl. außer So. & Mo.)

Kartenreservierung ab 01. Dezember 2020 möglich!

 

KOMDIE FR GEISTER c veronica buchecker 250Vergnüglicher Blick in die Glaskugel: Charles Condomine ist Schriftsteller und für seinen neuen Roman auf der Suche nach Material aus dem spiritistischen Milieu. Also laden er und seine Frau Ruth nicht nur das befreundete Ehepaar Bradman sondern auch das selbsternannte Medium Madame Arcati zu einer Geisterbeschwörung ein. Während sich Ruth und die Bradmans vor allem über den Hokuspokus der skurrilen Arcati lustig machen, hört Charles während der Seance Stimmen und sieht sich plötzlich seiner verstorbenen Exfrau Elvira gegenüber. Der Geist Elvira, der im weiteren Verlauf nur für Charles und das Publikum sichtbar ist, stellt sich nicht als flüchtige Erscheinung heraus, sondern drängt mit Vehemenz und ohne Rücksicht auf Verluste in Charles Leben und Ehe.


Mit: Nina Batik, Nicole Locker, Nala Helga Oppenauer, Vivianeva Platzer, Peter Buchecker, Fabian Köll
Regie: Veronica Buchecker

Diese Komödie wird Sie sicherlich begeistern !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

"AMADEUS" IN WIEN

Schauspiel von Peter Shaffer


16. bis 30. April 2020 - Forum I
(tgl. außer So. & Mo.)


Produktion ist verschoben!

Ersatztermine:

18. bis 27. März 2021 - Forum I
(tgl. außer So. & Mo.)

Kartenreservierung ab 01. Dezember 2020 möglich!

 

AMADEUS c ensemble19 250Die spannende Geschichte über Salieri und Mozart und in Wien und seine angebliche Vergiftung. Als Film ein Welterfolg und mit vielen Oscars ausgezeichnet und nun auf der Bühne zu sehen. Die Venticelli (Gerüchtebringer) fragen sich, ob Salieri der Mörder von Mozart sei und legen im Zwiegespräch die Situation dar. Im November 1823 beschwört Salieri am frühen Morgen die Geister der Zukunft und erzählt ihnen seine Geschichte: „MOZARTS TOD! - WAR ICH'S ODER WAR ICH'S NICHT?“. Die Gerüchtebringer berichten, dass der fünfundzwanzigjährige Mozart nach Wien gekommen sei. In Schönbrunn wird ruchbar, dass der Kaiser Mozart mit einer Komischen Oper auf Deutsch beauftragt hat. Salieri interessiert sich für den Menschen Mozart, der ihn beunruhigt. Er besucht ein Konzert des jungen Komponisten und erkennt die Musik als Geniestreich. Er wird von Angst ergriffen… Wir beleben erneut die spannende Geschichte zwischen Genie und Mittelmäßigkeit, an Hand von Wolfgang Amadeus Mozart.


Regie: Roman Sadnik

AMATEUR-ENSEMBLE 19

 

 

Ein interessantes Stück über Mozart und seine Zeit.

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

DER FLÜCHTLING

Schauspiel von Fritz Hochwälder


16. bis 30. April 2020 - Forum III
(tgl. außer So., Mo. & Di.)

Produktion ist verschoben!

Ersatztermine:

17. September bis 01. Oktober 2020 - Forum III
(tgl. außer So., Mo., sowie außer 19.09.)

Kartenreservierung ab 01. Juli 2020 möglich!

 

DER FLCHTLING c Klaus Rott1 250Ein Haus in einer wild zerklüfteten Berglandschaft nahe der Landesgrenze. Hier wohnen der Grenzwächter und seine Frau. Das Land ist von feindlichen Machthabern besetzt. Diese machen Jagd auf Bewohner der Gegend, um sie zur Zwangsarbeit in die Bergwerke der Nachbarregion zu verschleppen.

Eines Nachts - der Grenzwächter ist auf Nachtdienst - steht plötzlich ein fremder Mann im Schlafzimmer der Berghütte. Ihm ist die Flucht vor den Verfolgern gelungen, die ihm aber direkt auf den Fersen sind und im nächsten Moment in das Haus eindringen. Der Flüchtling sieht keinen anderen Ausweg, als in das Bett der Frau zu schlüpfen. Wie wird sie sich verhalten? Wird sie ihn ausliefern? Wird sie ihn schützen? Welche Rolle aber fällt dann ihrem Mann, dem Grenzwächter, zu, der unter dem Befehl steht, alle Flüchtlinge zu erschießen?

 

Mit: Anna Sophie Krenn, Raphael Cisar und Tobias Ofenbauer

Regie: Angelica Schütz

Produktion: ANGELITERA

 

 

Eines der aufregendsten Stücke der österreichischen Theaterliteratur !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

BUNBURY

Komödie von Oscar Wilde


5. bis 16. Mai 2020 - Forum I
(tgl. außer So. & Mo.)

Produktion ist verschoben!

Ersatztermine:

18. bis 29. Mai 2021 - Forum I
(tgl. außer So., Mo., sowie außer 22. & 25. Mai)

Kartenreservierung ab 01. Dezember 2020 möglich!

 

BUNBURY c Andreas Oberndorfer 250Algernon, ein unverheirateter Bonvivant lebt in London. Um ab und zu den langweiligen Verpflichtungen der gehobenen Gesellschaft entrinnen zu können, erfindet er einen chronisch kranken Freund namens Bunbury, der auf dem Land wohnt und bisweilen seiner Hilfe bedarf. Sein Freund Jack, wohlhabend aber von ungesicherte Herkunft, lebt auf dem Land und kümmert sich um die Erziehung seines Mündels. Auch er entflieht dann und wann dieser ernsthaften Aufgabe, um seinen, natürlich völlig frei erfundenen, leichtsinnigen Bruder Ernst in London zu besuchen. Die Farce nimmt ihren unvermeidlichen Lauf, als Jack Algernons Cousine Gwendolen in London einen Heiratsantrag macht, und Algernon auf dem Lande Jacks Mündel Cecily den Hof macht.

 

Regie: Andreas Oberndorfer

Amateur Theater Carrousel

 

Ein herrlich rasanter Komödienklassiker von Oscar Wilde !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

HIGHLIGHTS AUS DER SCHULE

Kabarett mit Markus Hauptmann und Martin Mader


7./ 8. & 9. Mai 2020 - Forum III

 
Produktion ist verschoben!

Ersatztermine:

29. & 30. Jänner 2021 - Forum II

Kartenreservierung ab 01. Juli 2020 möglich!

 

HIGHLIGHTS AUS DER SCHULE c Markus Hauptmann 250

Lehrer sind ein eigener Schlag Mensch. Das muss man auch sein um die Schüler in der Klasse bei Laune zu halten. Oder deren Eltern. Oder die Kollegen. Oder die Zeitungen. Also eigentlich eh alle. Und dass Lehrer ihren Beruf gerne auch ins Private übertragen, wissen all jene am besten, die mit ihnen zusammenleben. Ganz ehrlich, wer hört nach dem Sex nicht gerne: „Du hast dich sehr bemüht, aber das kannst du besser.“

HIGHLIGHTS AUS DER SCHULE ist ein Abend für all jene, die immer schon wissen wollten, wie die Lehrer ihrer Jugend bzw. die ihrer Kinder so ticken, und auch für all die Kollegen da draußen, die verzweifelt nach einer Antwort auf die Frage „Wieso bin ich, wie ich bin?“ dürsten.  Markus Hauptmann ist praktizierender Volkschullehrer und schreibt in den Ferien seine Programme. Und das Publikum hat seit Jahren Spaß dabei.

 

 

Ein lustiges Programm für alle, die jemals mit Schule zu tun hatten – und das sind die meisten !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

SIGMUND FREUDS ZIGARRE

Musical über Sigmund Freud von Jean-Erik Sääf
Festwochen Gastspiel aus Stockholm

Österreichische Erstaufführung !


12./ 13./ 15. & 16. Mai 2020 - Forum III

 
Produktion ist abgesagt!

 

SIGMUND FREUDS ZIGARRE foto c SthlmsMusikTeater 250Sie geraten stets an die falschen Personen? Wer nörgelt oft in Ihrem Kopf herum? Sieht Ihre Frau Ihrer Mutter ähnlich? Sie empfinden Depressionen bei Gedanken an Bratwurst mit Sauerkraut? Sind Ihre Instinkte ungezähmt? Haben Sie Phobien? Dann kommen Sie und legen sich auf die Couch von Dr. Sigmund Freud. Dort finden Sie für alles eine Erklärung und erfahren alles, was Sie bisher nicht gewusst haben. Lassen Sie sich humorvoll musikalisch therapieren.

 

Text/Musik: Jan-Erik Sääf

Jonas Nerbe - Sigmund Freud

Sara Kihlman Wibe - Violine

Anders Holtz – Klavier

English Übersetzung: Owen Robertson

Regie: Andreas Boonstra

 

Ein unterhaltsames Musical über Sigmund Freud !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

JÜDISCHES ZUM LACHEN

Kabarett mit Günter Tolar
WIEDERAUFNAHME


14./ 20./ 27. Mai & 03. Juni 2020 - Forum III

 

Produktion ist verschoben!

Ersatztermine:

03. & 04. November 2020 - Forum III

Kartenreservierung ab 01. Juli 2020 möglich!

 

JUEDISCHES ZUM LACHEN c TCF 250"Geld alleine macht nicht glücklich - man muss es auch haben..."
Jüdischer Humor war und ist sprichwörtlich! Jüdische Unterhaltungstheater wie das “Budapester Orpheum” sorgten um die Jahrhundertwende mit ihren Stars, darunter Armin Berg oder Heinrich Eisenbach, für die komödiantische Grundversorgung des Wiener Publikums. Jüdische Kabarettisten und Komödianten wie Fritz Grünbaum, Peter Hammerschlag, Karl Farkas oder Hugo Wiener setzten diese Tradition bis in die Dreißigerjahre, und zum Teil auch wieder in der Nachkriegszeit, fort.

Mit „Jüdisches zum Lachen“ hat Günter Tolar Perlen dieser Ära in ein neues, unterhaltsames Programm gepackt. Aus dem Dialog eines späten Kaffeehaus-Stammgastes, der noch nicht nach Hause gehen möchte, und eines Kellners, der endlich Sperrstunde machen will, entwickelt sich eine klassische “Doppelconference” - die den Rahmen bildet für ein buntes Potpourri witziger Dialoge und skurriler Solonummern, von Gereimtem und Anekdotischem und manchmal auch Nachdenklichem.


Regie: Christoph Prückner

 

Entdecken Sie den jüdischen Humor – Lachen ist garantiert !

 

VIDEOAUSSCHNITTE & INTERVIEW TV21.at

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

DIE HERRLICHEN DAMEN

Das neue Showprogramm 2020


20./ 22./ 23. & 26. bis 30. Mai 2020 - Forum I

Produktion ist verschoben!

Ersatztermine:

04. bis 15. Mai 2021 - Forum I
(tgl. außer So., Mo., sowie außer 13. Mai)

Kartenreservierung ab 01. Dezember 2020 möglich!

 

HERRLICHEN DAMEN c Herta Haider 250Die Herrlichen Damen präsentieren das neue Showprogramm 2020. Mit im Gepäck haben sie rasante Choreographien, zwerchfellerschütternde Gags und musikalische Highlights von gestern und heute. Auch der gewohnte Live Gesang und die beliebten Kabaretteinlagen kommen nicht zu kurz. Wie bei jedem Programm der Herrlichen Damen ist auch die neue Showproduktion bis ins kleinste Detail virtuos inszeniert. Mit einer Vielzahl an Kostümen, fantasievollem Kopfschmuck und einer Menge Eleganz und Glamour entsteht auf der Bühne eine perfekte Illusion jenseits aller Geschlechter-Rollen.

 

Empfohlen für alle Travestieliebhaber und solche, die Spaß verstehen !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

DIE KAKTUSBLÜTE

Komödie von Pierre Barillet & Jean-Pierre Grédy
WIEDERAUFNAHME


26. Mai bis 10. Juni 2020 - Forum II
(tgl. außer So. & Mo. und außer 30.5/ 02.06)


Produktion ist abgesagt!

 

DIE KAKTUSBLTE c sterreichische theatergemeinde 250Der erfolgreiche Zahnarzt Julien gleicht seine grauen Schläfen mit umso jüngeren Geliebten aus, vor deren Heiratsabsichten den überzeugten Junggesellen eine erfundene Ehefrau samt drei Kindern bewahren soll. Soweit hat er alles im Griff. Doch dann trifft er Antonia - eine junge Schönheit, mit allerdings hohen Moralvorstellungen. Sie wirbelt sein so „geordnetes" Liebesleben gehörig durcheinander. Er verliebt sich Hals über Kopf in sie, wirft seine Prinzipien über Bord und macht ihr einen Heiratsantrag. Antonia ist überglücklich, doch kann sie sich ihrem Glück nicht voll und ganz hingeben, ohne zuvor sichergestellt zu haben, dass auch Juliens vermeintliche Ehefrau mit der Scheidung einverstanden ist, und besteht darauf, sie kennen zu lernen. Das bringt Julien in ziemliche Schwierigkeiten, denn: Eine Frau muss her! Und wer eignete sich dafür besser, als seine ihm treu ergebene und vor allem unverheiratete Sprechstundenhilfe Stephanie. Sie willigt ein - und damit beginnt ein aberwitziger Reigen von Lügen, der immer größere Kreise zieht und durch nichts zu stoppen ist ...


Mit: Eva-Christina Binder, Leonie Reiss, Raphael Cisar, Bernhard Dreisiebner und Michael Mischinsky

Regie: Erich Martin Wolf

Bühne: Siegbert Zivny

 EINE PRODUKTION DER ÖSTERREICHISCHEN THEATERGEMEINDE

 

 

 

Gönnen Sie sich einen charmanten unterhaltsamen Komödien Abend!

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

RESET - ALLES AUF ANFANG

Komödie von Michael Niavarani und Roman Frankl
WIEDERAUFNAHME


26. bis 29. Mai, 03. bis 10. Juni und
16. bis 27. Juni 2020 - Forum II 

(tgl. außer So. & Mo.)

 

Produktion ist verschoben!

Ersatztermine:

27. Mai bis 02. Juni & 08. bis 26. Juni 2021 - Forum II
(tgl. außer So. &Mo.)

Kartenreservierung ab 01. Dezember 2020 möglich!

 

reset 2 c bhne weinviertel 250Herbert, ein erfolgreicher Geschäftsmann in den besten Jahren, hat eigentlich alles. Eine Ehefrau – sie ist schwer hysterisch, zugegeben, aber sie versucht, es mit Yoga in den Griff zu kriegen. Ein Verhältnis mit seiner jungen Sekretärin – sie will leider ein Kind von ihm, und dass er sich endlich scheiden lässt. Einen enterbten schwulen Halbbruder, der ohne viel zu fragen bei ihm eingezogen ist. Sogar einen Magritte an der Wand hat Herbert. Mit einem Wort: Herbert hat zu viel. Und er hat genug davon. Als plötzlich sein alter Freund Martin auftaucht um einen millionenschweren Geldkoffer bei ihm zu verstecken, fasst Herbert einen Gedanken: Warum nicht einfach durchbrennen mit dem Schwarzgeld und alles hinter sich lassen? Doch durch einen Unfall verliert er sein Gedächtnis. Als er in sein Heim zurückkehrt, wollen ihn alle in das Leben pressen, das sie sich schon immer gewünscht haben: Die Ehefrau redet ihm ein, er sei der sensible Jean-Michel, der ihr Sonaten komponiert der enterbte Halbbruder erklärt Herbert zum enterbten Halbbruder, die Sekretärin behauptet, sie sei bereits schwanger und die Scheidung beschlossene Sache. Martin aber hat nur eine Frage: Wo ist der verdammte Koffer? Wird Herbert in sein altes Leben zurückfinden? Oder gar in ein neues? Zum Beispiel mit dem Malermeister Klapsch in Jamaika? Und: Ist der Magritte an der Wand eigentlich echt.

Mit: Eva-Christina Binder, Leonie Reiss, Alexander Hoffelner, Michael Bergwein, Felix Kurmayer, Felix Millauer und Rochus Millauer

Regie: Ronny Hein

Eine turbulente Komödie von Michael Niavarani !

 

VIDEOAUSSCHNITTE & INTERVIEWS TV21.at

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

LOVE LETTERS

Eine romantische Liebesgeschichte von A.R. Gurney


28. & 29. Mai 2020 - Forum III

Produktion ist verschoben!

Ersatztermine:

07. & 08. Mai 2021 - Forum III

Kartenreservierung ab 01. Dezember 2020 möglich!

 

LOVE LETTERS c GIANFANCO LICANDRO 250Eine Frau, ein Mann und die Briefe der beiden: Das ist der Stoff, aus dem A. R. Gurneys 1990 für den Pulitzer Preis nominiertes Stück Love Letters ist. Die sich hier schreiben heißen Andy und Melissa - sie können zusammen nicht kommen, und sie lassen nicht voneinander. Die Spur ihrer Briefe reicht von den ersten Zettelchen, die sie sich vor dem zweiten Weltkrieg unter der Schulbank zustecken bis in die Zeit der Anrufbeantworter. Es ist die Geschichte einer großen Liebe, intelligent, frech, zuweilen aber auch melancholisch - so reflektieren Melissa und Andrew ihre Erlebnisse, ihre Gedanken, ihre Visionen. Ihre Wege trennen sich. Das Hoffen auf den anderen und seine Antworten aber hört nie auf. 

 

Mit: Lila Gürmen und Gianfranco Licandro

 

Eine wunderschöne Liebesgeschichte !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

JERRY IST TOT !

Kriminalkomödie von Stefan Schroeder


09. bis 11. Juni 2020 - Forum I

Produktion ist verschoben!

Ersatztermine:

15. bis 18. September 2020 - Forum I

Kartenreservierung ab 01. Juli 2020 möglich!

 

 

Sondergastspiel

JERRY IST TOT c Ensemble 365 250Sie haben einen Haufen Schulden – und sie haben den perfekten Plan: Jerry und Camilla wollen die Versicherung um eine Million erleichtern, indem sie Jerrys Ableben vortäuschen. Doch dann geht etwas schief: Jerry verschwindet spurlos und im Haus der „trauernden Witwe“ geben sich Scotland Yard, Versicherungsdetektive und neugierige Nachbarn die Klinke in die Hand. Um dem Schlamassel zu entkommen, läuft Camilla einfallsreich zur Hochform auf – und für das ortsansässige Bestattungsunternehmen regnet es plötzlich Aufträge…

Auch in seiner 52. (!) Produktion spielt das theater ensemble 365 für ein Entwicklungsprojekt - das Straßenkinderprojekt Hogar Miguel Magone in Guatemala City. Mit Komödien und Boulevard ist das Ensemble bereits seit acht Jahren Stammgast im Theater Center Forum.


Regie: Verena Idl-Fercher

Amateur Theater Ensemble 365


Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

WAS SIE SCHON IMMER ÜBER SEX WISSEN WOLLTEN (... aber bisher nicht zu fragen wagten)

Komödie von Woody Allen


16. bis 27. Juni 2020 - Forum I
(tgl. außer So. & Mo.)

Produktion ist verschoben!

Ersatztermine:

29. bis 30. April & 04. bis 12. Mai 2021 - Forum II
(tgl. außer So. & Mo.)

Kartenreservierung ab 01. Dezember 2020 möglich!

 

WAS SIE SCHON IMMER BER SEX WISSEN WOLLTEN c Sandra Eigner 250„Warum haben manche Frauen Orgasmusprobleme?“ „Was geschieht bei der Ejakulation?“ „Sind Transvestiten homosexuell?“

Aufklärungs-Seminar-Kabarett à la Woody Allen! Sein Film „Was Sie schon immer über Sex wissen wollten...“ von 1972 (sehr sehr frei nach einem damals äußerst populären Aufklärungsbuch) ist eine irrwitzig komische, abgedrehte Satire auf erotische Verwicklungen und sexuelle Verklemmtheiten. Bis heute Kult!

Die sehr speziellen Fallbeispiele sind alles andere als alltäglich - dafür grotesk, absurd oder gleich komplett verrückt. Ein praktischer Arzt verliebt sich in ein armenisches Schaf, ein Spermium hat Angst vor dem Absprung, wir begegnen notgeilen Hofnarren, lüsternen Spinnen und freilaufenden Brüsten...

Und nebenbei werden genüßlich eine ganze Reihe von Genres parodistisch durch den Kakao gezogen – von William Shakespeare bis Oswalt Kolle, von Frankenstein über das Raumschiff Enterprise bis zum „Heiteren Perversenraten“ - mit TV-Showlegende Günter Tolar in seinem Element!

Nach der erfolgreichen österreichischen Erstaufführung 2013 im Theater Center Forum kommt der Kultfilm jetzt endlich wieder auf die Bühne!

Sämtliche theatralischen Mittel werden gezogen, wenn es gilt, etwa das Innenleben einer Erektion oder eine italienische Erotikkomödie mit deutschsprachiger Live-Synchronisation auf die Bühne zu zaubern. In rasender Geschwindigkeit schlüpfen 6 Schauspieler in über 66 Rollen, um uns alles über 6 – pardon: Sex – beizubringen, was wir vielleicht doch nie so genau wissen wollten...

 

Mit: Günter Tolar, Christine Renhardt, Hermann J. Kogler, Sandra Pascal, Christoph Prückner und Anna Dangel

Regie: Christoph Prückner

 

Der einstige Kultfilm wird Sie sicher auch auf der Bühne begeistern !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

Programm ab September 2020

Kartenreservierungen sind ab 1. Juli 2020 möglich

DER GOTT DES GEMETZELS

Komödie von Yasmina Reza


22. September bis 10. Oktober 2020 - Forum II
(tgl. außer So. & Mo.)

 

Kartenreservierung ab 01. Juli 2020 möglich!

DER GOTT DES GEMETZELS c boulevART 250Zwei Buben prügeln sich auf dem Schulhof, der eine schlägt mit dem Stock zu, der andere verliert. Unter zivilisierten Leuten, wie es die Eltern sind, spricht man die Sache gemeinsam durch, schließlich steht man über den Dingen. So beraten Alexander und Anna mit Verena und Artur bei Kaffee und Kuchen, wie man pädagogisch richtig auf Ferdinand (den Täter) und Bruno (das Opfer) einwirkt, so konsensbemüht und politisch korrekt, wie es sich heutzutage in unseren westlichen Gesellschaften gehört. Doch unversehens brechen archaische Impulse aus. Wer war nun der Schuldige der beiden Bengel? Deutet Ferdinands rabiates Verhalten nicht auf Eheprobleme zwischen Alexander und Anna hin? Was ist schlimmer: Dass die hypernervöse Anna quer über Verenas Kunstbände kotzt, oder dass Verena das Wohlergehen ihrer Bücher deutlich mehr am Herzen liegt als das ihres Gastes? Dass Artur den Hamster seiner Tochter ausgesetzt hat, oder dass Alexander einen Pharmakonzern mit einem gesundheitsgefährdenden Medikament juristisch vertritt? Bobos treffen auf Neo-liberale. Von Sticheleien zu Wortgefechten, von Verbalhändeln zu Handgreiflichkeiten. Der Nachmittag degeneriert zur Saalschlacht: Pointierte Dialoge, ein Leckerbissen für vier Schauspieler – und fürs Publikum. Mit diabolischem und bissigem Humor und erbarmungsloser Treffsicherheit spießt Yasmina Reza in ihrem Stück die moderne bürgerliche Gesellschaft auf, die hin und hergerissen ist zwischen aufgeklärtem, vernünftigem Gutmenschentum und allzu menschlichem, egoistischem Konkurrenzkampf. So verbindlich und watteweich wir uns auch geben mögen, am Ende behält einer die Oberhand: Der Gott des Gemetzels. Und wir wissen wo dieser Gott wohnt: Mitten in Wien.


Mit: Olivier Lendl, Doris P.Kofler, Natascha Shalaby und Hubert Wolf

Text: Yasmina Reza

Übersetzung: Frank Heibert und Hinrich Schmidt-Henkel

Regie: Artur Ortens

Gruppe boulevART

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

HITLERS TOCHTER

Schauspiel von Jackie French

Deutschsprachige Erstaufführung !


30. September bis 17. Oktober 2020 - Forum I
(tgl. außer So. & Mo.)

 

Kartenreservierung ab 01. Juli 2020 möglich!

HITLERS TOCHTER c BLUNT 2020 wwwb l u n t

Was wäre geschehen, wenn Hitler eine Tochter gehabt hätte, die so gar nicht in sein Weltbild passt? Hätte sie ihn beeinflussen können? Vier australische Schüler beginnen auf dieser Grundlage über den Lauf der Geschichte und ihr eigenes Weltbild nachzudenken.

Il vero teatro präsentiert die deutschsprachige Erstaufführung von „Hitlers Tochter“ von Jackie French nach dem gleichnamigen Roman bearbeitet für die Bühne von Eva Di Cesare, Sandra Eldridge und Tim McGarry, aus dem Englischen von Ulrike Hofmann-Paul.

 

Besetzung: Nina Batik, Julia Manhardt, Nala Helga Oppenauer, Vivianeva Platzer,
Daniela Patricia Promont und Alexander Plasser

Regie: Veronica Buchecker

Aufführungsrechte: Theaterverlag Hofmann-Paul, Berlin

 

 

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

HUR & MOLL II

„Neue Lieder nach der Sperrstund“
Frivole Spittelberglieder mit Stephan Paryla-Raky


06. bis 08., 14., 15. und 21. bis 24. Oktober 2020 - Forum III

 

Kartenreservierung ab 01. Juli 2020 möglich!

HUR UND MOLL c stephan paryla 250Der Wiener Schauspieler und Musiker Stephan Paryla-Raky hat ein verdrängtes und lange unter Verschluss gehaltenes Kapitel der Wiener Kulturgeschichte wiederentdeckt: die sogenannten „Spittelberglieder“. Anekdoten und Geschichten von den ganz natürlichen Trieben unterm Hosentürl und Dirndlrock, von Casanova bis Josefine Mutzenbacher. Wegen des teilweise pornografischen Inhalts blieb diese Liedersammlung – meist „Privatdrucke“- lange Zeit unveröffentlicht. Stephan Paryla-Raky hat dieses musikalische Erbe aufgearbeitet und gibt dieses Liedgut seither in heiter-frivolen Liederabenden wieder. Obwohl an der Oberfläche heiter und lustig, teilweise schamlos vulgär und obszön, so hört man dennoch die drastischen sozialen Verhältnisse dieses Wiener Vorstadtviertels heraus. Bei der eindrucksvollen Interpretation der Lieder begleitet sich Paryla-Raky auf der Kontragitarre selbst.




Sehr unterhaltsam, aber JUGENDVERBOT !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

MEINE ROSAROTE HOCHZEIT

Komödie von Gerard Bitton und Michel Munz

Österreichische Erstaufführung !


22. bis 23. Oktober 2020 - Forum I
24. bis 26. & 28. November
01. bis 17. & 28. bis 30. Dezember
(tgl. außer So. Mo. & 8. 12)

 

SILVESTERVORSTELLUGEN:
31. Dezember 2020 um 17:00 Uhr und 20:00 Uhr

 

Kartenreservierung ab 01. Juli 2020 möglich!

Meine Rosarote Hochzeit c Sam Madwar 250

Wenn zwei Männer heiraten, ist das ja für heutige liberale Menschen keine Seltenheit – eher ungewöhnlich ist aber, wenn diese Männer keineswegs dem gleichen Geschlecht zugetan sind. Der Grund ist einleuchtend: Henri de Sacy  „bekennender Junggeselle“ mit  beträchtlichem Damenverschleiß, hat von seiner sittsamen Lieblingstante schwer geerbt. Allerdings mit einem Pferdefuß: Er muss heiraten und mindestens ein Jahr durchhalten; ein Rechtspfleger ist bestellt, dies auch regelmäßig zu überprüfen.

Sein Anwalt Norbert ist findig: Da im Testament nichts von einer Frau steht, überreden die beiden Henris skurrilen und besten Freund Dodo, seines Zeichens erfolgloser Autor und Schauspieler, zur Eheschließung.

Alles so weit so gut – bis Henris aristokratischer Papa Edmont de Sacy und Henris heimliche Flamme Elsa auftauchen. Das Chaos nimmt seinen Lauf…

 

Mit:Leopold Dallinger, Reinhard Hauser, Leila Strahl, Oliver Hebeler und Martin Gesslbauer

Bühne: Martin Gesslbauer

Regie: Marcus Strahl

 

 

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

AMAZONEN "KAMPF DER GESCHLECHTER"

Eine klassische griechische Komödie nach Thor Truppel


04. bis 14. November 2020 - Forum II
(tgl. außer So. & Mo.)

 
Produktion ist abgesagt!

Ersatztermine:

25. März bis 09. April 2022 - Forum II
(tgl. außer So. & Mo.)

Kartenreservierung ab 01. Juli 2021 möglich!

AMAZONEN c Ensemble19 250

Was hat sich während des Trojanischen Krieges wirklich zugetragen? War tatsächlich alles so wie von Homer überliefert oder ist da noch mehr? Vielleicht sogar jede Menge Klatsch und Tratsch?

Die nimmersatten Amazonen stecken wieder in der Klemme! Männer müssen her! Aber woher nehmen, wenn nicht stehlen? Am besten gefangen nehmen! Oder entscheidet sich das Schicksal für eine andere Variante?

Die kriegsmüden Helden der Antike, Achilles, Theseus und Herakles sehnen sich nach Sommer, Sonne und Strand. Daraufhin treffen sie nach einem folgenschweren Ereignis eine schicksalshafte Entscheidung.

 

Besetzung: Oliver Artner, Christa Bergler, Alexandra Heindl, Gisela Hraby, Thomas Huber,
Christian Morgenroth, Barbara Musil, Rudolf Prikryl, Judit Staufer, Katharina Tassi, Agnes Zottl

Produktionsleitung: Christian Morgenroth

Kostüme: Gisela Hraby, Judit Staufer

Regieassistenz: Barbara Musil

Regie: Achim Davide Ferrandina

Mtt-Verlag (marianne terplan theaterverlag)

 

Hier erfahren Sie, was uns Homer verschwiegen hat !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

GEMMA TAUBEN VERGIFTEN IM PARK

 


13., 14., 20. und 21. November 2020 - Forum III

 

Kartenreservierung ab 01. Juli 2020 möglich!

GEMMA TAUBEN VERGIFTEN c WEquiluz 250

Wer hätte wohl ein Liebeslied über ein Mädchen mit drei blauen Augen, ein Wanderlied über eine Wanderniere, ein Frühlingslied über das Taubenvergiften, oder eine Aufforderung zum Gattenmord besser schreiben können als...? - Richtig! Georg Kreisler, der geniale Wiener Liedermacher des schwarzen Humors.

Wolfgang Equiluz und Walter Lochmann (am Klavier) haben mehr als zwanzig seiner Chansons zu einer abendfüllenden Revue gestaltet, die eine unterhaltsame Auswahl seines musikalischen Schaffens bietet, aber auch die wichtigsten Stationen seines Lebens den Zuhörern näher bringen wird.




 

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

DIE SCHÖNE HELENA IN DEN WECHSELJAHREN

Eine Komödie von Monika Schmatzberger


26. bis 28. November 2020 - Forum III

 

Kartenreservierung ab 01. Juli 2020 möglich!

DIE SCHOENE HELENA c Schmatzberger 250Tja, auch die schöne Helena, die schönste Frau der Welt kommt in die Jahre, die Wechseljahre. Und es höchste Zeit die Irrtümer der Geschichtsschreibung klarzustellen. Helena hat es einfach satt, daß man ihr die Schuld am trojanischen Krieg in die Sandalen schiebt. Und so läßt sie den Zuschauer miterleben, wie sich die ganze Geschichte tatsächlich abgespielt hat, wie das Ganze in Wahrheit war. Sie läßt ihr Leben, beginnend mit der Brautwerbung ihres späteren Gatten Menelaos den Zuschauer miterleben bis zum Ende dieses, unseligen Krieges wenn Menelaos stolz seine schöne Gattin heimführt.

 

Mit: Monika Schmatzberger, Felix Freitag, Andreas Seidl
Am Klavier: Gabor Rivo
Regie: Stella Pucci

 

Gespickt mit witzige Musikeinlagen, live am Klavier gespielt und gesungen !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

"DA JESUS UND SEINE HAWARA"

Das Wiener Evangelium von Wolfgang Teuschl
Dargeboten von Marcus Strahl und Claudia Rohnefeld
Begleitet von Peter Havlicek


09. bis 18. Dezember 2020 - Forum III
(tgl. außer So. & Mo.)

 

Kartenreservierung ab 01. Juli 2020 möglich!

JESUS UND SEINE HAWARA c Sam Madwar 250

Die "Weana Bibel" von Wolfgang Teuschl erschien 1971 und war damals für einige ein Skandal. Auf der anderen Seite war da reine Begeisterung!  „Der Jesus spricht als ganz normaler Mensch!!!“  Während die Gegner des Buches damit argumentierten, eine Übertragung der heiligen Schrift in Mundart sei pietätlos, argumentierten die Befürworter des Buches, dass durch die Mundart eine gewisse Entfremdung entstehe, die einen neuen und unkomplizierteren Zugang zur Heiligen Schrift ermögliche. Helmut  Qualtinger hat es gelesen, Kurt Sowinetz und Wolfgang Teuschl selbst.

An diesem Abend wird Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter Marcus Strahl lesen, und die legendäre „Simpl“- Darstellerin und Wienerlied Sängerin Claudia Rohnefeld dazu ausgewählte Musik singen – Begleitet werden die beiden von Peter Havlicek.

Teuschls Antrieb das Buch zu schreiben, war die Tatsache, dass Jesus ja selbst hebräischen Dialekt gesprochen habe, und zwar Aramäisch. Des Weiteren ist sprachwissenschaftlich von hoher Wahrscheinlichkeit, dass das österreichische Wort „Haberer“ [phonetisch: Hawara] vom hebräischen „chawerim“ kommt.




Ein vorweihnachtlich – heiter – besinnlich – wienerisch –
musikalisch – literarisch – seligmachender Abend, sei hiermit versprochen !

 

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

DINNER FOR ONE UND VIELE LACHPERLEN

Von Monika Schmatzberger


28. bis 30. Dezember 2020 - Forum III

Silvestervorstellungen:
31. Dezember 2020 um 18:00 und 21:00 Uhr

 

Kartenreservierung ab 01. Juli 2020 möglich!

DINNER FOR ONE c Schmatzberger 250Schon wieder ist ein Jahr vergangen – und was für eines. 2020 wird wohl unvergesslich bleiben. Es ist also höchste Zeit für einen kritisch-heiteren Jahresrückblick in der Tradition einer klassischen Doppelconference, gespickt mit witzigen musikalischen Einlagen und für den Silvesterklassiker „Dinner for One“, wenn Miss Sophi wieder einmal ihren Geburtstag mit ihren vier allerbesten Freunden feiert, obwohl alle vier schon verstorben sind. Aber zum Glück gibt es ja den langjährigen Buttler James, der die Freunde ersetzen kann.

 

Mit: Monika Schmatzberger
Am Klavier: Gabor Rivo
Regie: Stella Pucci

 

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

HIGHLIGHTS AUS DER SCHULE

Kabarett mit Markus Hauptmann und Martin Mader


7./ 8. & 9. Mai 2020 - Forum III

 

29. & 30. Jänner 2021 - Forum II

Kartenreservierung ab 01. Juli 2020 möglich!

 

HIGHLIGHTS AUS DER SCHULE c hauptmann

Lehrer sind ein eigener Schlag Mensch. Das muss man auch sein um die Schüler in der Klasse bei Laune zu halten. Oder deren Eltern. Oder die Kollegen. Oder die Zeitungen. Also eigentlich eh alle. Und dass Lehrer ihren Beruf gerne auch ins Private übertragen, wissen all jene am besten, die mit ihnen zusammenleben. Ganz ehrlich, wer hört nach dem Sex nicht gerne: „Du hast dich sehr bemüht, aber das kannst du besser.“

HIGHLIGHTS AUS DER SCHULE ist ein Abend für all jene, die immer schon wissen wollten, wie die Lehrer ihrer Jugend bzw. die ihrer Kinder so ticken, und auch für all die Kollegen da draußen, die verzweifelt nach einer Antwort auf die Frage „Wieso bin ich, wie ich bin?“ dürsten.  Markus Hauptmann ist praktizierender Volkschullehrer und schreibt in den Ferien seine Programme. Und das Publikum hat seit Jahren Spaß dabei.

 

 

Ein lustiges Programm für alle, die jemals mit Schule zu tun hatten – und das sind die meisten !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

 

 

UND DANN GAB´S KEINES MEHR

Kriminalthriller von Agatha Christie


13. bis 30. Jänner 2021 - Forum I
(tgl. außer So. & Mo.)

 

 

Kartenreservierung ab 01. Juli 2020 möglich!

UND DANN GABS KEINES MEHR c BLUNT 2020wwwb l u n t com 250

Zehn Personen werden auf eine einsame Insel eingeladen. Nach einer unheimlichen Ankündigung zieht ein Unwetter auf und sie sind von der Außenwelt abgeschnitten. Als es zu rätselhaften Todesfällen kommt, wird ihnen schnell klar, dass der Mörder unter ihnen sein muss.

Die Aufführungsrechte für dieses Werk sind erteilt durch Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG, Berlin, mit freundlicher Genehmigung von Agatha Christie Ltd.

 

Deutsch von Michael Raab

Bühnenbild: Martin Gesslbauer, Die Bühnenwerkstatt

Kostüme: Nina Batik und Veronica Buchecker

Regie: Veronica Buchecker

 

 

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren

DAS BÄRTCHEN

(SCHLIMMER WIRD´S NIMMER)

 

Komödie von Sacha Judaszko und Fabrice Donnio


09. Februar bis 06. März 2021 - Forum I
(tgl. außer So. & Mo.)

 

 

Kartenreservierung ab 01. Juli 2020 möglich!

DAS BRTCHEN c Sam Madwar 250

Dem schüchternen und unauffälligen Sylvain passiert ein unglaubliches Missgeschick. Gerade als er sich rasiert, gibt sein Rasierapparat durch einen Stromausfall den Geist auf. Das Ergebnis: ein kleines "Hitlerbärtchen" bleibt mitten im Gesicht zurück. Und dabei steht ihm ein großer Tag bevor: Er wird seinen zukünftigen, offenbar ziemlich humorlosen Schwiegervater kennenlernen und hat ein wichtiges Vorstellungsgespräch. Ohne es zu wollen, gerät Sylvain in einen Strudel aus Missverständnissen, Verwechslungen und Vorurteilen. Vom Hausmeister erntet er plötzlich Sympathien, sein bester Freund eröffnet ihm, dass er "es" schon immer gewusst habe, und der Vater seiner Verlobten entpuppt sich als strenggläubiger Jude. Für Sylvain steht die Welt auf dem Kopf - er muss endlich lernen, sich zu behaupten und macht dabei alles nur noch schlimmer.

 

Besetzung: Michael Duregger, Stephan Paryla-Raky, Leila Strahl,
Martin Gesslbauer und Alexander Hoffelner

Bühne: Martin Gesslbauer

Regie: Marcus Strahl

 

Eine neue Top-Komödie, perfekt am Puls der Zeit !

 

Zurück zum Spielplan | Karten reservieren