MADAME BUTTERFLY

Theaterstück von David Belasco
Sondergastspiel

14. bis 18. September 2021 – Forum I
19:30h – ca. 21:30h (inkl. Pause)

Kartenreservierung ab 01. Juli 2021 möglich!

Wer kennt Sie nicht, die berührende Geschichte der kleinen Cho-Cho-San aus Giaccomo Puccini´s großartigen Oper. Und hier liegt nun nach beinahe 100 Jahren endlich die Originalvorlage in deutscher Sprache vor.

Der geniale Theatermann Belasco hat 1900 alles ihm bekannte über das Genre in dieses Stück verwoben. Und so hat sich auch manches Fälschliche in das Stück verirrt.

Doch alle diese Tatsachen sollen nicht davon ablenken, daß es sich bei dem vorliegenden Werk um eine gleichsam entzückende wie berührende Geschichte handelt. Und sie ist es wert, daß sie neben der großen Oper besteht.

Aber sie ist nicht neu, denn schon der Reiseschriftsteller und Anwalt John Luther Long schrieb eine Novelle gleichen Namens, teils nach einer ihm erzählten wahren Geschichte, teils nach einer Erzählung des französischen Offiziers Jaques Loti mit dem Titel ‚Madame Chrysantheme‘.

Alle diese Geschichten handeln vom selben Thema: Der unendlichen Liebe einer kleinen Japanerin zu einem Marineoffizier einer Besatzungsmacht im vorigen Jahrhundert. Das Zusammentreffen des alten Japans mit dem damals modernen Westen brachte viel Neues und Interessantes in fast allen Bereichen, vor allem natürlich im kulturellen. Beide Kulturen brauchten lange Zeit um einander zu verstehen.

Selbst heute empfinden wir in der japanischen Lebensart noch etwas Exotisches. Vielleicht können wir aus dieser Tatsache heraus erkennen, wie verführt der Marineleutnant  B.F. Pinkerton und wie verwirrt und fasziniert unsere kleine Cho-Cho-San damals gewesen sein mußte.

Die berühmte Oper als Theaterstück !